CD-Booklet gefalzt

Jetzt konfigurieren

Cover, Booklets und Hüllen für CD und DVD drucken

PRINTS für CDs und DVDs drucken

Für die Gestaltung Ihrer CDs und DVDs können Sie bei LASERLINE vielfältige Druckprodukte auswählen. Es gibt Cover, Inlays und Booklets für CDs und DVDs.

Für den Druck stehen Ihnen viele Papiere und Veredelungen zur Auswahl, um Labels, Inlays und Booklets auf Ihre Vermarktung hin abzustimmen. Die CD- und DVD-Booklets können gefalzt oder geheftet bestellt werden.

CD-Einbruchfalz

CD-Wickelfalz

DVD-Einbruchfalz

DVD-Wickelfalz

Materialien

Wählen Sie bei Ihren CD- und DVD-Prints zwischen vielen unterschiedlichen Papieren aus. Es stehen Ihnen zahlreiche Materialien von günstig bis sehr edel zur Verfügung.

Für große Auflagen empfiehlt sich die Verwendung des klassischen Bilderdruckpapiers, das eine glatte Oberfläche und brillante Farbwiedergabe besitzt.

Eine umweltschonende Materialvariante bietet unser Recyclingpapier. Durch die hohe Weiße unserer modernen Recyclingpapiere ist die Verwendung für CD-/DVD-Cover und Booklets einwandfrei möglich.

Im Konfigurator gibt es darüber hinaus viele weitere Materialien zu entdecken. Fragen zu den Materialien beantwortet Ihnen unser Kundenservice jederzeit gerne.

Bilderdruckpapier

  • gestrichenes Allroundpapier
  • homogene, glatte Oberfläche
  • brillante Farbwiedergabe

Recyclingpapier

  • gewonnen aus Altpapier
  • umweltschonend, nachhaltig
  • gute Farbwiedergabe durch hohe Weiße

Veredelungsmöglichkeiten

Je nach Produktionsart im Digitaldruck oder Offsetdruck stehen Ihnen vielfältige Veredelungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sie können bei den Folien matte Folien, Softtouch-Folien und Hochglanzfolien auswählen und Ihre CD- und DVD-Prints zudem mit Mattlack, UV-Glanzlack und partiellen Lacken veredeln lassen.

Weitere Optionen

Falls Ihr Jewelcase nicht nur vorne durchsichtig ist, sondern auch das haltende Tray, ist der beidseitige Druck der Inlaycard von großem Vorteil. So können Sie zusätzliche Texte, Hinweise und Grafiken auf der Inlaycard platzieren, die bei einem schwarzen Tray verdeckt wären.

Rechnungskauf
Einfach online bestellen und
Auftrag später bezahlen

datencheck

Druckdatenprüfung
Professioneller und kostenloser
Druckdatencheck

Umweltbewusst
Zertifiziert nach Umwelt-
und Energiemanagement

kiste

Versand Inklusive
Inklusive Standardversand
innerhalb Deutschlands

Druckdaten-Checkliste

Was man beim Drucken der Inlaycards, Cover und Booklets für CDs und DVDs beachten sollte, steht in der Checkliste für CD- und DVD-Produkte. In dieser Checkliste erhalten Sie Tipps und Tricks sowie relevante Druckvorgaben, damit Ihre CD- und DVD-Prints professionell gedruckt werden können. Das Datenblatt gibt es als PDF zum kostenfreien Download.

Hier Datei download

Optionen & Zubehör

Sorgen Sie für ein edles Finish: Bei LASERLINE erhalten Sie zusätzliche Veredelungen für die Covergestaltung. Ein partieller UV-Glanzlack sorgt für eine besondere Haptik, während die Softtouch-Mattfolie besonders weich ist und damit CD- und DVD-Booklets den speziellen Schliff gibt. Andere Mattfolien, matte Lacke sowie Hochglanzfolie und Glanzlack bieten neben einer optimierten Optik auch eine längere Haltbarkeit beim Durchblättern, damit Ihre CDs und DVDs lange in Benutzung bleiben.

Tipps & Tricks für CDs und DVDs

In unserer Onlinedruckerei finden Sie viele Printprodukte für CDs und DVDs. Darunter befinden sich Covercards, Inlays, Labels sowie gefalzte oder geheftete Booklets.

Wählen Sie das gewünschte Produkt, das Papier und die Veredelungsart einfach im Konfigurator aus und machen sie direkt mit der Bestellung weiter. Wir haben alles so voreingestellt, dass Ihre CD oder DVD ideal in Szene gesetzt wird. CD- und DVD-Prints gehören zu den wenigen Druckprodukten, bei denen Sie sich keine Gedanken um das Format machen müssen. Die Druckprodukte für CDs beziehungsweise DVDs weisen eine einheitliche Größe auf und sind im LASERLINE-Konfigurator voreingestellt.

Die CD-Covercards sind zum Einschieben in den CD-Hüllendeckel gedacht. Sie passen perfekt zur CD-Inlaycard und sind mit verschiedenen Papieren und Veredelungen bestellbar. Im modernen Digitaldruck ist auch die Produktion von Kleinstauflagen möglich, zum Beispiel für das Speichern von Erinnerungen vom runden Geburtstag, von der Hochzeit oder vom Firmenjubiläum.

Das Cover lässt sich sogar personalisieren oder mit individuellen Bildern und Texten versehen. Mit einem beidseitig bedruckten CD-Cover kann in manchen Fällen sogar das Booklet ersetzt werden, wenn der Platz für die Inhalte ausreicht. Dabei ist es die Gestaltung, die im Fokus steht: Erst ein attraktives Cover sorgt für das Öffnen der Hülle.

Die natürliche Heimat der CD-Inlaycard ist die Rückseite des Jewelcases. Die CD-Inlaycard wird im fixen Format von 151 x 118 Millimetern gedruckt und zweifach seitlich perforiert. Durch die Perforierung ergeben die schmalen Seitenstege den Hüllenrücken.

Je nach Jewelcase kann der Druck ein- oder beidseitig erfolgen. Der beidseitige Druck ist erforderlich, wenn das CD-Tray im Innenteil transparent ist. Bei schwarzen CD-Trays kann der Druck natürlich einseitig erfolgen. Die Gestaltung sollte auf die CD-Covercard und das CD-Booklet abgestimmt sein. Auch bei der CD-Inlaycard können Kleinauflagen und Kleinstauflagen preisgünstig im Digitaldruck gedruckt werden. Wählen Sie für die Produktion Ihrer CD-Inlaycard zudem aus vielen hochwertigen Papieren aus.

Ist das Jewelcase mit Covercard und Inlaycard bestückt, kommt es zur Gestaltung des CD-Labels. Der Durchmesser des CD-Labels beträgt 116 Millimeter, wobei ein Kreis mit einem Radius von 20,5 Millimetern in der Mitte frei bleibt. LASERLINE druckt jeweils zwei CD-Labels pro DIN-A4-Bogen.

Diese können Sie durch leichtes Abziehen (dank Crack-Back-Schlitzung) einfach verwenden und auf die Compact Disc aufkleben. Durch ein schönes und außergewöhnliches Design können Sie den Inhalt einer CD in das richtige Licht rücken. Im Digitaldruck werden die Labels auf mattem oder glänzendem Haftpapier produziert. Die Mindestauflage beträgt lediglich zehn Bogen und damit 20 Labels.

Die Compact Disc bietet Platz für eine Fülle von Informationen. Doch es gibt rund um die CD auch analoge Daten, die vermittelt werden wollen. Das CD-Booklet mit dem Format von 151 x 118 Millimetern eignet sich zum Einschieben in eine CD-Hülle und bietet bis zu 32 Seiten Platz für Inhalte.

Ob Sie hier Liedtexte, Bilder oder Zusatzinformationen zum CD-Inhalt platzieren, können Sie frei entscheiden. Gefalzt bietet das CD-Booklet auf vier oder sechs Seiten Raum für Texte und Fotos. Falls Ihnen das zu wenig ist, können Sie auch zum gehefteten CD-Booklet greifen.

Das geheftete CD-Booklet wird mit Rückstichheftung produziert und kann 8 bis 32 Seiten umfassen. Mit einer 2-Klammer-Rückstichheftung geheftet finden auf den Inhaltsseiten Fotos, Texte und Zusatzinformationen den Platz, den sie benötigen.

Dazu sind verschiedene Umschläge bestellbar und fünffarbige Drucke (5/5-farbig) mit Gold oder Silber möglich. Verschiedene Veredelungsoptionen sorgen je nach Druckverfahren für ein schickes Finish. Matter oder glänzender Lack, aber auch matte oder glänzende Folien geben Ihrem gedruckten CD-Booklet den letzten Schliff.

Auch für DVDs gibt es die Auswahl von Covercards, Inlaycards, Labels und Booklets. Die Digital Video Disc (oder Digital Versatile Disc) kann damit individualisiert werden und Inhalte perfekt transportieren.

Die DVD-Covercards gibt es in zahlreichen Papieren und mit einer Vielzahl an Veredelungen. Sie sind zum Einschieben in eine DVD-Hülle gedacht. Der 272 x 183 Millimeter große Einleger dient der Gestaltung der Vorder- und Rückseite der Verpackung sowie des Rückens für das Aufstellen im Regal. Wenn das Cover zum Lesen aus dem Case entnommen wird, lohnt sich die besondere Beachtung der Haptik. Deshalb bieten wir in unserer Onlinedruckerei Veredelungsvarianten mit Lacken und Folien an.

Wenn Sie eine DVD-Verpackung aus Kunststoff mit nur einer ungefalzten Karte – ganz gleich ob vorne oder hinten – bestücken wollen, kommt die einseitig bedruckte DVD-Inlaycard zum Tragen. Bei der DVD-Inlaycard wird Papier im Format 120 x 180 Millimeter verwendet. Wählen Sie bei den Inlays zwischen vielen unterschiedlichen Papieren. Bei kurzfristigen Änderungen, beispielsweise vor einer Pressekonferenz, bieten wir den Druck kleinerer Auflagen auch im Sofort-Digitaldruck an.

In der Disc-Größe gibt es bei CD und DVD keinen Unterschied. Daher hat auch das DVD-Label einen Durchmesser von 116 Millimetern, bei dem ein Kreis mit einem Radius von 20,5 Millimetern mittig frei bleibt. Wir drucken zwei DVD-Label pro DIN-A4-Bogen. Diese lassen sich dank Crack-Back-Schlitzung einfach abziehen und auf der Disc befestigen. Im effizienten Digitaldruck werden die Labels auf mattem oder glänzendem Haftpapier produziert. Die Mindestauflage beträgt auch hier zehn Bogen und damit 20 DVD-Label.

Das Booklet für DVDs gibt es geheftet und gefalzt. Hochwertige Papiere werden im Format 120 x 180 Millimeter bedruckt und in die DVD-Hülle eingeschoben. Bei der gefalzten Variante stehen Ihnen vier oder sechs Seiten zur Verfügung. Beim gehefteten DVD-Booklet können sogar 8 bis 32 Seiten befüllt werden. Die stabile Rückstichheftung hält die Inhaltsseiten fest zusammen.