LASERLINE gründet Verlagsgesellschaft - Anzeigenmagazin CITYBOXX hilft beim Shopping in Stralsund

LASERLINE gründet Verlagsgesellschaft

Anzeigenmagazin CITYBOXX hilft beim Shopping in Stralsund

Mit dem Magazin CITYBOXX wagt das Berliner Druckzentrum LASERLINE den Sprung ins Verlagsgeschäft. Gegründet hat das Unternehmen dafür unter seinem Dach die LASERLINE Verlagsgesellschaft. Der Startschuss für das 32 Seiten starke Anzeigenmagazin fiel in Stralsund. Dort soll das informative Heft künftig monatlich kostenlos an fast alle Haushalte verteilt werden und an einigen exponierten Orten, wie dem Ozeaneum, ausliegen. „Für uns ist das zunächst ein Experimentierfeld”, sagt CITYBOXX-Geschäftsführer Christian Luther. „Eine spätere Expansion ist nicht ausgeschlossen.”

Stralsund hat wunderbare Backsteingotik in der Innenstadt zu bieten und natürlich eine der spektakulärsten Brücken Deutschlands – aber sonst? Jede Menge. Denn Stralsund ist zwar nicht groß, aber dafür eine moderne Stadt, die jede Menge Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen beherbergt. Davon können sich die Stralsunder nun selbst ein Bild machen, wenn sie die erste Ausgabe der CITYBOXX durchblättern. In sechs Kategorien haben Unternehmen und Dienstleister, Hotels und Gaststätten, Ärzte und Anwälte Raum, sich und ihr Angebot vorzustellen. Für die Kunden ist dies alles übersichtlich im DIN A5-Format geordnet und farblich hinterlegt, so dass sich niemand, der einen Autohändler sucht, plötzlich beim Bestatter wiederfindet. Eine Seite mit Gutscheinen für unterschiedliche, meist gastronomische, Angebote macht die kleine Zeitschrift für Kunden besonders attraktiv. Dazu gibt es einen Serviceteil, der wichtige Telefonnummer und Adressen enthält. Einmal im Monat kommt das kompakte Hochglanzmagazin nun gratis ins Haus – immer wieder neu, immer wieder mit tollen Ideen.„Wir haben zunächst eine Auflage von 25.000 Exemplaren”, sagt die Verantwortliche für das Projekt, Britta Klauß. Wobei die Auflage sich noch ändern kann, wenn beispielsweise im Sommer nicht nur die Stralsunder selbst, sondern auch Besucher der Region Interesse an dem Heft haben könnten. Die erste Ausgabe der CITYBOXX ist in Stralsund richtig gut angekommen. Die Resonanz sei durchweg positiv gewesen, sagt Klauß. Nach dieser guten Erfahrung streckt die Verlagskauffrau bereits ihre Fühler aus, um eventuell eine weitere Ostseeregion mit der CITYBOXX zu erobern. Das nächste Ziel ist Rostock.

Für LASERLINE passt dieses Engagement an der Ostsee, denn in Stralsund hat das Berliner Druckzentrum eine Niederlassung. „Die Synergieeffekte sind nicht zu übersehen”, sagt CITYBOXX-Geschäftsführer Luther. Denn wer in dem Anzeigenheft für sein Unternehmen wirbt, lässt vielleicht bei LASERLINE drucken und umgekehrt. „Da passt einfach alles zusammen”, sagt Luther.