Auszubildende des Druckzentrums LASERLINE kreieren ein Malbuch für Flüchtlingskinder

medialine vom 02.12.2015
herausgegeben vom LASERLINE Druckzentrum Bucec & Co. Berlin KG

 

Auszubildende des Druckzentrums LASERLINE kreieren ein Malbuch für Flüchtlingskinder
Quelle: LASERLINE
Wie kann die Welt von Kindern, die aus Krisen- und Kriegsgebieten nach Berlin kommen oder die in sozial benachteiligten Familen leben, wieder ein Stück bunter werden und gleichzeitig Spaß am Lesen und Schreiben vermitteln? Das überlegten sich zwei Auszubildende des Druckzentrums LASERLINE, die mit einem Malbuch nun ihre Idee in die Tat umgesetzt haben. Das Papier lag bereit und so brauchte es nur noch die passenden Bilder zum Ausmalen.

 

Für Till Schermer und Nancy Günther, die im Sommer ihre Ausbildung bei LASERLINE gestartet haben, war dies der Startschuss für ihr erstes, eigenes Projekt. Gemeinsam überlegten sich der angehende Mediengestalter und die Auszubildende im Bereich Marketing viele tolle Motive zu den 24 Buchstaben des Alphabets. Entstanden ist so ein eigens kreiertes Malbuch, das nicht nur Flüchtlingskindern aus den unterschiedlichsten Ländern beim Lernen des Alphabets hilft, sondern auch Kindern aus einkommensschwachen Familien eine unterhaltsame Lese-und Schreibförderung ermöglicht.

 

Auszubildende des Druckzentrums LASERLINE kreieren ein Malbuch für Flüchtlingskinder
Quelle: LASERLINE
In dem Malbuch tummeln sich verschiedene Tiere, Pflanzen und Figuren, die auf kreative Weise entdeckt werden können. Gleichzeitig können auch die Buchstaben des Alphabets auf spielerische Weise erlernt werden, denn jedes Bild bezieht sich auf den dargestellten Buchstaben. Alle Motive haben starke Konturen und große Flächen und sind damit ideal für kleine Hände. Das fördert die motorischen und kreativen Fähigkeiten der Kinder. Das Beste aber ist, die farbenfrohen Kunstwerke können nach dem Ausmalen sogar ausgestellt werden. Jede Seite des Malbuchs lässt sich ganz einfach heraustrennen. So wird das Kinderzimmer im Nu zum Kunstatelier. „Wir würden uns natürlich auch freuen, wenn die Kinder die eine oder andere bunt gestaltete Seite an uns zurück schicken, damit auch wir einen Eindruck von der Kreativität der kleinen Künstler bekommen„, sagt Julia Baehr, Projektmanagerin bei LASERLINE.

 

2.500 Malbücher wurden bei LASERLINE gedruckt und eine Vielzahl bereits an gemeinnützige Organisationen verteilt, wie beispielsweise an die Kindererde gGmbH, die im Kitabereich tätig ist und Kinderbetreuung in Flüchtlingsunterkünften organisiert oder den Verein Menschen helfen Menschen in und um Berlin e. V., der einkommensschwache Familien und speziell deren Kinder unterstützt. Zudem gibt es das Malbuch auch online zum Download unter www.laser-line.de/malbuch. Gemeinnützige Institutionen können sich bei Interesse gerne an das Druckzentrum wenden. LASERLINE wünscht den Familien und Kindern viel Spaß beim Ausmalen und dem Erlernen erster Buchstaben.