Geld-Zurück-Garantie

1. Was ist unter der LASERLINE-„Geld-zurück-Garantie“ zu verstehen?

Ohne Abschluss der "Geld-zurück-Garantie" entscheiden Sie sich dafür, im Falle von Mängeln eine kostenfreie Ersatzlieferung durch uns zu akzeptieren. Ebenso gilt, dass wir ohne die "Geld-zurück-Garantie" den voraussichtlichen Liefertermin ausnahmsweise um eine angemessene Nachfrist verlängern dürfen. Für den Einmalbeitrag der "Geld-zurück-Garantie" erwerben Sie hingegen das Recht auf sofortigen Rücktritt vom Auftrag (kostenfreie Stornierung) ohne jede weitere Begründung, falls Ihre Ware nicht pünktlich (und mängelfrei) zu Ihrer Verfügung steht.

2. Gilt die Garantie für alle Arten von Mängeln?

Wir versprechen Ihnen: Über die von Ihnen beanstandeten Mängel gibt es im Rahmen der „Geld-zurück-Garantie“ keine Diskussion. Wir nehmen die Ware anstandslos zurück - egal, ob es sich um einen von uns verursachten Fehler oder einen Transportschaden handelt. Ob die ganze Auflage oder nur ein Teil von dem Mangel betroffen ist, spielt ebenso wenig eine Rolle wie die Erheblichkeit des Mangels oder die dadurch verursachte Einschränkung des Gebrauchswerts der Drucksache. Entscheidend ist nur, ob der Sachmangel überhaupt zur Reklamation berechtigt, d.h. eine Pflicht zur Nachbesserung durch uns auslöst.

3. Was passiert bei Mängeln aufgrund von RGB-Daten?

Mängel, die vom Kunden selbst verursacht wurden (z.B. fehlerhafte Druckvorlagen und Druckdaten - dazu gehören grundsätzlich auch RGB-Daten!), sind von der Garantie nicht abgedeckt.

4. Oft gibt es nach einem Druckauftrag Meinungsverschiedenheiten über Farben und Farbnuancen, Abweichungen vom Proof etc. Wie sieht es hier mit der Garantie aus?

Wir drucken Ihre Druckdaten nach dem Prozessstandard Offsetdruck (DIN ISO 12647-2), herausgegeben vom bvdm in Zusammenarbeit mit der fogra. Liegt das Druckergebnis farblich innerhalb der nach diesem Standard zulässigen Abweichungen (man spricht hier von Toleranzen) liegt kein Mangel vor. Haben Sie hingegen bei uns einen Proof oder Maschinenandruck anfertigen lassen und weicht unser Druckergebnis nach dem Stand der Technik hiervon ab, liegt ein berechtigter Mangel vor und Sie können von der „Geld-zurück-Garantie“ Gebrauch machen.

5. Was bedeutet „unpünktliche Lieferung“?

Die bei uns in Auftrag gegebene Ware muss Ihnen (bzw. dem von Ihnen benannten Empfänger) am vereinbarten Tag spätestens um 22.00 Uhr zur Verfügung stehen. Dies gilt für Abholer ebenso wie für Kunden, die Ihre Ware per Versand erhalten. Erhalten Sie Ihre Ware aufgrund unseres Verschuldens oder des Verschuldens des beauftragten Transportunternehmens später, können Sie von der „Geld-zurück-Garantie“ Gebrauch machen. Höhere Gewalt (z.B. Katastrophenereignisse) sind von der Garantie nicht abgedeckt.

6. Was gilt bei Lieferungen zu fest vereinbarten Uhrzeiten (z.B. DHL-Express mit Zuschlag)?

Im Falle von Lieferungen, die innerhalb eines fest vereinbarten Zeitfensters zwischen 6.00 Uhr und 22.00 Uhr vereinbart werden, gilt die Lieferung als verspätet, wenn sie nicht innerhalb des Zeitfensters erfolgt und die Verspätung nicht nur unwesentlich ist. Als unwesentlich sind im Regelfall Verspätungen unter 30 Minuten anzusehen. In Ausnahmefällen kann aber auch schon eine geringfügige Verspätung von wenigen Minuten zur Inanspruchnahme der „Geld-zurück-Garantie“ berechtigen.

7. Was bedeutet „unpünktlich“, wenn nur ein Fertigstellungstag, nicht aber ein Liefertermin vereinbart ist?

Bestellen Sie Ihre Ware zum Versand durch einfaches Postpaket, so können wir Ihnen lediglich einen Fertigstellungstermin, nicht aber eine konkrete Lieferzeit garantieren (im Regelfall dauert der Paketversand innerhalb Deutschlands 3-5 Tage).

Wird Ihre Ware am vereinbarten Fertigstellungstag der Deutschen Post AG zum Paketversand übergeben, haben wir unsere Pflichten ordnungsgemäß erfüllt. Auf den genauen Auslieferungstermin haben wir keinen Einfluss. Dennoch gewähren wir Ihnen die „Geld-zurück-Garantie“, wenn das an Sie abgeschickte Paket nicht spätestens binnen 10 Werktagen bei Ihnen eingetroffen ist.

8. Habe ich bei unpünktlicher Lieferung noch weitere Ansprüche (z.B. Schadenersatz)?

Nein. Ein Fixgeschäft, so wie es in § 323 BGB beschrieben ist, wird durch die „Geld-zurück-Garantie“ nicht vereinbart. Wenn Sie Ihren Auftrag an uns nicht als Verbraucher, sondern gewerblich erteilen, können Sie mit uns aber auch ein Fixgeschäft vereinbaren. In diesem Falle treffen uns besonders hohe Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken. Daher ist eine solche Vereinbarung mit einem individuellen Preisaufschlag verbunden, der im OnlineShop nicht automatisch kalkuliert werden kann. Besprechen Sie daher eine solche Fixtermin-Vereinbarung mit dem für Ihren Auftrag zuständigen Kundenbetreuer.

9. Soll die Ware bei Ausübung der „Geld-zurück-Garantie“ an Sie eingeschickt werden?

Für die Rückgabe der Drucksachen genügt ein Anruf bei uns. Wir lassen die Ware dann bei Ihnen abholen. Die Abholung ist für Sie kostenlos. Kosten der Rücksendung, die Sie ohne Absprache mit uns aufwenden, können wir Ihnen leider nicht erstatten. Bitte beachten Sie auch, dass unfreie Rücksendungen von uns nicht angenommen werden.

10. Gilt die kostenlose Abholung der Ware nur bei Versandaufträgen oder auch für Selbstabholer?

Wir holen in allen Fällen die reklamierte Ware für Sie kostenlos bei Ihnen ab. Dies gilt selbstverständlich auch für Aufträge, die nicht an Sie versandt, sondern von Ihnen selbst bei uns abgeholt wurden.

11. Wird bei der Warenrückgabe auch der Beitrag für die „Geld-zurück-Garantie“ erstattet?

Wir erstatten den Wert der zurückgegebenen Ware einschließlich der Vorarbeiten (z.B. Satzarbeiten, Datencheck, Proof, Maschinenandruck). Außerdem erstatten wir bei Versandaufträgen die Versandkosten, bei Teilrücksendungen anteilig. Teilleistungen, die Sie noch weiterverwenden, werden von uns nicht erstattet. Bei dem Einmalbeitrag für die „Geld-zurück-Garantie“ handelt es sich, ähnlich wie bei einem Versicherungsbeitrag, nicht um einen Teil des Warenwertes oder der Versandkosten. Er ist daher nicht erstattungsfähig.

12. Wie erfolgt die Erstattung des Geldes bei der „Geld-zurück-Garantie“?

Sie erhalten von uns eine Gutschrift über den zu erstattenden Betrag. Hierzu müssen Sie uns, wenn Sie Gewerbetreibender sind oder aus anderen Gründen über eine Steuernummer bzw. USt-ID verfügen, diese angeben (zu dieser Formalität verpflichtet uns der Gesetzgeber bei allen Arten von Gutschriften, daher auch bei der „Geld-zurück-Garantie“). Danach können Sie das Guthaben für weitere Bestellungen bei LASERLINE verwenden oder erhalten die Rückerstattung auf ein von Ihnen benanntes Konto (Kreditkarten-Kunden erhalten die Rückerstattung über ihre Kreditkartenabrechnung). Eine Barauszahlung von Rückerstattungen ist ausgeschlossen.

13. Was passiert in Fällen, in denen die LASERLINE-Rechnung noch gar nicht bezahlt ist?

Auch in diesen Fällen erhalten Sie eine Gutschrift, wie in der vorherigen Frage beschrieben. Den Differenzbetrag (also der Saldo aus unserer Rechnung und der Gutschrift) überweisen Sie bitte binnen zwei Wochen nach Erhalt der Gutschrift auf unser in der Rechnung angegebenes Konto.

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!