Sonderfarben & Lacke

Nicht nur die Sonderfarben Gold und Silber, auch Veredelungen stehen für das Extravagante und verleihen jedem Druck das besondere Etwas. Wichtige Hinweise zum Anlegen der Daten erhalten Sie auf den folgenden Seiten.

Sonderfarben

Sollten Sie sich für den Druck mit Sonderfarben (HKS, Pantone, Gold, Silber) entscheiden, müssen Ihre Druckdaten entsprechend aufbereitet werden. Legen Sie dazu eine Sonderfarbe an und ordnen Sie die entsprechende HKS- oder Pantone-Farbe zu. Wählen Sie für Ihren Druck Gold oder Silber, definieren Sie die Sonderfarbe als Volltonfarbe und bezeichnen diese mit Gold bzw. Silber. Weitere Tipps und Hinweise finden Sie unter News in den Fach- und LASERLINE-Themen. Speziell für die Sonderfarbe Gold im Digitaldruck können Sie sich in unserem Gold-Guide informieren.

Veredelung mit Lack (partiell oder vollflächig)

Bei einer partiellen Veredelung legen Sie den Lack zusätzlich als Sonderfarbe an und versehen diese mit der eindeutigen Bezeichnung „Lack“. Damit unser Workflow den partiellen Lack eindeutig interpretieren kann, muss dieser auf „Überdrucken“ gestellt werden. Außerdem empfehlen wir keine lackierten Elemente auf Falzlinien zu positionieren. Vollflächiger Lack erfordert keine zusätzliche Sonderfarbe. Der Lack wird als Farbelement über unseren internen Workflow automatisch hinzugefügt. Weiterführende Informationen zu partiellem Lack finden Sie in unserer Starterbroschüre und sämtliche Infos rund um den 3D-Lack in unserem 3D-Lack Design Guide.

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!