PDF aus Photoshop

Nachfolgend haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zur Erstellung eines PDFs aus Ihrem Layoutprogramm zusammengestellt. Der Step-by-Step-Guide erleichtert Ihnen die Arbeit.

Druckfähige PDF-Dateien aus Photoshop

Photoshop ist ein Bildbearbeitungsprogramm und für Layout arbeiten nicht geeignet. In Ausnahmen lassen sich Einzelseiten wie Postkarten in Photoshop gestalten. Von der Erstellung größerer Objekte raten wir ab. Achtung! Die Verwendung von Grafikelementen und Schrift in Photoshop führt zu Qualitätsverlusten durch die (niedrige) Pixelauflösung und fehlendes Trapping.

Beschnitt

Da Photoshop Beschnitt nicht automatisch ausgeben kann, ist es notwendig, diesen bei der Seitengröße mit einzuberechnen. Es sind also zusätzlich zum Endformat in Breite und Höhe mindestens 4 mm hinzuzufügen, 2 mm für jede der vier Seiten. Eine Postkarte im Format DIN A6 (148 x 105 mm) müssten Sie also als eine Datei im Format 152 x 109 mm anlegen. Berücksichtigen Sie bitte, dass diese 2 mm später bei LASERLINE abgeschnitten werden. Hintergrundelemente müssen in diesen Bereich hineinragen, um den Sinn des Beschnitts zu erfüllen.

 

 

Ebenen

Die sichersten Daten aus Photoshop erhalten Sie, indem Sie alle Ebenen auf die Hintergrundebene reduzieren. Da hierbei auch sämtliche Schriften und Kurven in Pixel umgewandelt werden, ist eine entsprechend hohe Auflösung für einen sauberen Druck unbedingt notwendig. Die Auflösung sollte hier bei ca. 400 bis 600 ppi liegen. Das entsprechende Layout können Sie dann als JPEG, TIFF oder PDF speichern.

Als PDF exportieren

Ab der Version Photoshop CS2 werden alle Schriften automatisch beim Speichern als PDF in dieses korrekt eingebettet. Für den Export aus Photoshop verwenden Sie bitte die Joboptions namens „LASERLINE_PDF-Export_Photoshop. joboptions“.

 

 

 

 

 

 

Nach dem Download nehmen Sie die Exportvorgaben über Bearbeiten · Adobe PDF-Vorgaben auf. Nun wählen Sie Datei · Speichern unter, suchen bei Format das Photoshop PDF und klicken auf den Befehl PDF speichern.

 

 

 

 

 

In der folgenden Dialobox wählen Sie bei Adobe PDF-Vorgabe die gerade installierte "„LASERLINE_PDF-Export_Photoshop.joboptions"“. Die Einstellungen in den Dialogen werden automatisch ausgefüllt. Falls Sie mit einer älteren Version arbeiten, unterscheidet sich diese in der Regel kaum.

 

 

 

 

Achtung: Verwenden Sie bei Photoshop CS2 bitte nicht unsere Joboptions zum Speichern als PDF, da diese ausschließlich für den Acrobat Distiller geeignet sind!

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!