PDF aus InDesign

Nachfolgend haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zur Erstellung eines PDFs aus Ihrem Layoutprogramm zusammengestellt. Der Step-by-Step-Guide erleichtert Ihnen die Arbeit.

Druckfertige PDF-Dateien aus InDesign

Mit der folgenden Anleitungen können Sie professionelle und druckreife PDF-Datein direkt aus InDesign erzeugen.

 

 

 

 

PDF-Exportvorgaben installieren

Nach dem erfolgreichen Download der Exportvorgaben müssen Sie diese in InDesign importieren. Dazu wählen Sie in InDesign Datei · Adobe PDF-Vorgaben · Definieren, klicken auf Laden und navigieren zu der neuen Vorgabe „LASERLINE_ Exportvorgabe_Adobe.joboptions“. Jetzt erscheinen die neuen Vorgaben automatisch in der Liste der verfügbaren Vorgaben.

 

 

 

PDF-Exportvorgaben auswählen

Nun wählen Sie erneut Datei · Adobe PDF-Vorgaben und suchen jetzt direkt „LASERLINE_ Exportvorgabe_Adobe“ aus. Bestimmen Sie einen Ablageort, benennen Sie das PDF und klicken Sie auf Sichern. Alle folgenden Einstellungen werden durch die ausgewählte Vorgabe automatisch eingetragen. Falls Sie eine ältere Version verwenden, ist es möglich, dass einige Optionen fehlen. In der Regel entsteht aber trotzdem ein fehlerfreies PDF.

 

 

 

 

Allgemein

Hier tragen Sie den gewünschten Seitenbereich ein. ...

 

 

 

 

 

 

 

Komprimierung

An dieser Stelle wird die Komprimierung sowie Neuberechnung der Bilder festgelegt. Durch die LASERLINE-Exportvorgaben wird mit einer automatischen Komprimierung bei maximaler Bildqualität gearbeitet, die in der Regel gute Ergebnisse liefert. Durch die bikubische Neuberechnung wird eine höhere Auflösung der Bilder auf 400 ppi reduziert.

 

 

Marken und Anschnit

Bitte erstellen Sie das Dokument ohne Beschnittmarken. Der Anschnitt wird mit 2 mm angegeben, bei gebundenen Produkten wie Broschüren und Büchern sind es 3 mm.

 

Ausgabe

Wenn Sie die vordefinierten Export-Einstellungen verwenden, erscheinen die Einstellungen zum Colormanagement automatisch korrekt. Andernfalls können Sie auch manuell folgende Einstellungen vornehmen: Farbkonvertierung: In Zielprofil konvertieren (Werte beibehalten); Ziel: CMYK-Arbeitsfarbraum – ISO Coated v2300 % (ECI). Alle Farben außer Schmuck- und CMYK-Farben werden so in das Zielprofil konvertiert, die CMYK-Werte bleiben unverändert.

 

Erweitert

Damit die hochauflösenden Bilddaten in das PDF eingebettet werden, dürfen die Optionen für OPI nicht aktiviert sein. Diese Optionen spielen nur dann eine Rolle, wenn Sie einen eigenen OPI-Server für die automatische Ersetzung von Vorschaubildern durch Feindaten einsetzen. Für die Transparenzreduzierung ist die Einstellung Hohe Auflösung gewählt. Klicken Sie anschließend auf Exportieren, um die PDF-Datei zu erzeugen. Überprüfen Sie Ihre PDF-Datei anschließend.

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!