Ein druckfähiges PDF in 6 Schritten erstellen

PDF in 6 Schritten

1. Acrobat-Software konfigurieren

Zur PDF-Erzeugung verwenden Sie entweder die kostenpflichtige Acrobat-Vollversion oder den Export der Programme. Die notwendigen Einstellungen finden Sie in unseren Programmhinweisen.

2. Colormanagement einstellen

Konfigurieren Sie das Farbmanagement wie in unseren Farbeinstellungen beschrieben, um vorhersehbare Druckergebnisse zu erzielen. Am einfachsten ist es, die Einstellungen dann per Adobe Brigde auf die anderen Adobe-Programme zu synchronisieren.

3. Layout überprüfen

Beachten Sie bitte die Informationen und Hinweise zum Dateiaufbau und zu den Bilddaten.

4. Export aus den Programmen

Seit einiger Zeit lassen sich aus den meisten Applikationen per Export druckfähige PDFs erzeugen. Um ein für die den Produktionsworkflow von LASERLINE optimales PDF zu erhalten, exportieren Sie bitte mit den Joboptions, die auf der Website von LASERLINE zur Verfügung gestellt werden.

5. Acrobat Distiller

Falls Sie mit einer älteren Version der CS-Suite arbeiten, sollte das PDF per PostScript und Distiller erstellt werden. Auch dafür stellt LASERLINE auf seiner Website vorkonfigurierte Joboptions zur Verfügung. Ist der Distiller damit korrekt konfiguriert, lässt sich aus den Programmen heraus über den Drucker Adobe PDF eine PostScript-Datei drucken, die dann automatisch an den Distiller übergeben und dort in ein PDF konvertiert wird. Alternativ können Sie auch direkt in eine PostScript-Datei drucken und diese manuell auf den Distiller ziehen, um eine PDF-Datei zu erzeugen.

6. PDF-Datei in Acrobat überprüfen

Überprüfen Sie die PDF-Datei nach erfolgreichem Erstellen in Acrobat mit dem LASERLINE-Preflight.

Infos zu PDF-Export und -Fehlern

PDF-Export Funktionen

Verwenden Sie nicht den PDF-Export von Freehand, da dieser nicht ausgereift ist und zu fehlerhaften PDF-Dateien führen kann. Mit den Adobe-Programmen ab der Version CS 2, mit QuarkXPress ab der Version 6.5 sowie mit CorelDRAW ab der Version 11 können Sie gerne auch den PDF-Export nutzen.

Achtung bei PDFs auf dem Mac!

Am Macintosh ist es möglich, über die Funktion "Als PDF sichern" oder über das Programm Vorschau ein PDF zu erzeugen. Diese Dateien sind aber als Druckvorlage ungeeignet.

Freeware/LowCost-PDF

Bitte verwenden Sie keine Freeware- oder Shareware-Programme zur PDF-Erzeugung Ihrer Druckdaten. Auch diese Programme können den hohen Ansprüchen an eine Druckvorlage oft nicht gerecht werden. Deshalb empfehlen wir Ihnen dringend, den original Adobe Acrobat Distiller zur PDF-Erzeugung zu verwenden.

Detaillierte Beschreibungen zum PDF-Export aus den gängigsten Grafik- und Layoutprogrammen finden Sie unter Programmhinweisen oder im BLACKBOOK.

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!