Grundsätzliches zum PDF

Was steckt hinter den magischen drei Buchstaben PDF, und weshalb ist das Dateiformat so wichtig für den Druck? Hier erfahren Sie mehr über seinen Hintergrund und die damit verbundenen Vorteile für den Druck.

Das Dateiformat PDF - Portable Document Format

Das Dateiformat PDF (Portable Document Format) wurde 1993 von der Firma Adobe als Nachfolger des bis dahin in der Druckbranche etablierten PostScript-Formats veröffentlicht und erhielt mit der kostenfreien Weitergabe des Adobe Readers einen nicht unerheblichen Vorschub. Es handelt sich dabei um ein plattformübergreifendes Austauschformat, das auf PostScript aufbaut und dieses in seinen Einstellungsmöglichkeiten noch erweitert. Das Format arbeitet unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem.

Die Vorteile von PDF

Korrekt erzeugte PDFs sind perfekte Druckvorlagen, die alle benötigten Daten beinhalten, wie hochaufgelöste Bilder und alle verwendeten Schriften. Sie sind plattformunabhängig, die Dateigröße fällt durch optimale Komprimierung gering aus und sie können sehr gut am Bildschirm mit dem kostenlosen Adobe Reader (früher Acrobat Reader) überprüft werden.

Einsatzzwecke von PDF

Inzwischen setzt man PDFs nicht mehr nur zum Austausch zwischen Grafiker und Druckerei ein, sondern auch um Dateien im Internet oder auf CD zur Verfügung zu stellen. Für diese Einsatzzwecke generierte PDF-Dateien erfüllen allerdings andere Voraussetzungen als PDFs, die zum Druck genutzt werden. Für PDFs, die speziell für die elektronische Publikation hergestellt wurden, sind vor allem eine geringe Dateigröße, kurze Ladezeiten, die Verschlüsselung oder darin enthaltene Verlinkungen wichtig. PDF-Druckdateien aber müssen anderen Richtlinien folgen, hochaufgelöst sein, vollständig eingebettete Schriften und keine Sicherheitseinstellungen beinhalten. Bei diesen Dateien ist die möglichst fehlerfreie und standardisierte Weiterverarbeitung am wichtigsten.

Die ISO-Normen PDF/X-1 und PDF/X-3

Zweck dieser Normen ist die standardisierte Weitergabe digitaler Druckunterlagen. PDF/X-3 konforme Dateien setzen dabei unter anderem folgende Spezifikationen voraus:

  • ein ICC-Farbprofil muss eingebettet sein
  • alle verwendeten Fonts sind eingebettet
  • der Überfüllungsschlüssel muss gesetzt sein
  • LZW-Komprimierung ist verboten
  • Transparenzfunktionen sind nicht erlaubt
  • Verschlüsselungen sind untersagt

Ihre Anleitung zur PDF-Erstellung

Eine ausführliche Anleitung zur PDF-Erstellung finden Sie in den Programmhinweisen.

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!