Treffend, Logo!

25.08.2011
Manchmal ist gerade das Einfachste das Schwierigste – das gilt auch für das Logodesign. Was macht ein einprägsames Logo aus?

Was ist ein Logo?

Marken und Firmen erhalten durch ein Logo eine Identität, die auf den ersten Blick wiedererkannt werden kann. Gleichzeitig dient es als Visitenkarte eines Unternehmens und als erstes Aushängeschild. Man sollte ein Logo jedoch nicht mit einem Piktogramm verwechseln. Diese Bildsymbole vermitteln Sachverhalte und Bedeutungen unabhängig von Text. Signets, auch Bildmarken genannt, bilden dagegen eine Überordnung des Logos. Hier werden abstrakte Zeichen eingesetzt, zum Beispiel der „Mercedes“-Stern. Kommt Text hinzu, beispielsweise in Form des gestalteten Unternehmensnamens, spricht man von einem Logogramm oder einer Wortmarke. Der Schriftzug „Siemens“ in der Hausfarbe ist ein Logogramm.

Was beinhaltet ein gutes Logo?

 Quelle: manwalk Pixelio


Ein gutes Logo ist prägnant, dennoch einfach und abstrahiert. Es basiert meist auf einer Grundform, wie einem Kreis oder einem Quadrat. Die Kunst ist zudem, ein eigenständiges Logo zu entwickeln, das nicht mit einem bereits bestehenden verwechselt werden kann. Logos müssen außerdem auf vielen Kanälen wirken. Im Internet, auf Briefpapier, aber auch auf einem Werbekugelschreiber oder in einem TV-Spot. Gute Logos lassen sich daher immer exakt wahrnehmen – egal, ob sie ganz klein oder sehr groß wiedergegeben werden. Das gilt auch für die Schwarzweiß-Version des Logos, die beispielsweise auf einem Fax benötigt wird. Ebenfalls wichtig: Das Logo muss zum Produkt oder zur Firma passen! Unternehmen aus dem Bereich des Umweltschutzes können beispielsweise auf die Farbe grün zurückgreifen.

Weitere Tipps

Die Hausschrift eines Unternehmens und sein Logo sollten eine Symbiose eingehen. Enthält das Logo eine Wortmarke, kann sie in der Hausschrift gestaltet werden. Neben all den bereits erwähnten Eigenschaften muss ein Logo zudem zeitlos sein. Nur wenn es über Jahre und Jahrzehnte gleich bleibt oder höchstens moderat verändert wird, entfaltet sich der volle Wiedererkennungswert. Klassische Logos wirken zudem auf neuen Kanälen, zum Beispiel Smartphones oder Tablet-PCs – obwohl es diese Medien noch gar nicht gegeben hat, als sie entwickelt wurden.

Spannende Inspirationsquelle

 Quelle: Logospire.com


Wie andere Designer die kniffelige Aufgabe des Logodesigns gelöst haben, verrät die Internetseite

Logospire. Die Page beinhaltet ein buntes Sammelsurium an Logos für alle erdenklichen Produkte. Das Durchklicken funktioniert problemlos – außerdem können die Logos per Mausklick bewertet werden. Neben traditionellen Logos, die auf einfachen Grundformen basieren oder Wort- und Bildmarke verbinden, finden sich ganz neue Ansätze. Ein Besuch lohnt – Logo!

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.