Tipps & Tricks für Leopard

12.12.2007
Das neue Betriebssystem für den Mac ist neu auf dem Markt. Zeit, um erste Tipps und Tricks zu verraten, die den Umgang mit dem "Leoparden" einfacher machen.

Es sind die kleinen Dinge, die oft die größte Freude bringen. Das gilt auch für Apples neues Betriebssystem Mac OS X 10.5 "Leopard". Der Hersteller hat der Software mehr als 300 neue Funktionen mitgegeben. Darunter sind nette Spielereien, die einfach nur Spaß machen, aber auch nützliche und umfangreiche Werkzeuge - man muss sie nur zu nutzen wissen.

Bildschirmschoner

Mac OS X 10.5 ist da - und bringt viele hilfreiche und abwechslungsreiche Funktionen mit. Spaß macht der neue Bildschirmschoner, der über die Systemeinstellung "Schreibtisch & Bildschirmschoner" zu finden ist. Zum einen können Sie die Funktion "Word of the day" auswählen. Der Vokabeltrainer präsentiert Ihnen dann täglich fünf neue Wörter, die Ihren Wortschatz erweitern. Zum anderen können Sie sich über die Option "Uhrzeit anzeigen" ständig informieren lassen, wie spät es ist. Darüber hinaus kann der Bildschirmschoner eine Collage aus mehreren, von Ihnen zusammengestellten Bildern anzeigen oder eines Ihrer Bilder in ein Mosaik verwandeln.

Drucken

Das neue Betriebssystem ermöglicht das ortsunabhängige Drucken. Das ist besonders interessant, wenn Sie Ihr Laptop an mehreren Orten nutzen - zum Beispiel zu Hause und im Büro - und an beiden Plätzen Dokumente ausdrucken möchten. Leopard erkennt automatisch, dass Sie die Umgebung gewechselt haben, verwendet selbstständig den jeweils verfügbaren Drucker und macht ihn auch automatisch zum Standarddrucker. Lästiges Umstellen per Hand entfällt.

DVD-Spieler

Mac OS X 10.5 bringt einen DVD-Player mit, der Medien bildschirmfüllend abspielen kann. Dabei sollen sogar leicht verkratzte DVDs laufen: Leopard erkennt die beschädigten Stellen und überspringt sie automatisch. Außerdem können Sie einen Film abspielen und nebenher andere Aufgaben erledigen. Der DVD-Player mit dem Film bleibt dabei immer im Vordergrund. Wenn Sie innerhalb des Movies springen wollen, können Sie das in Fünf-Sekunden-Schritten tun. Über "Video-Zoom", "Auto-Zoom" steht Ihnen darüber hinaus eine Zoom-Funktion zur Verfügung.

Finder

Wenn sich in Ihrem Netzwerk mehrere Rechner mit dem Apple-Betriebssystem befinden, können Sie auch auf die anderen Macs zugreifen - sofern sie dafür freigegeben wurden. Dazu wählen Sie den entsprechenden Rechner auf der Seitenleiste aus. Dann können Sie auch diesen Rechner so steuern, als wäre es Ihr eigener. Sie können beispielsweise Systemeinstellungen ändern oder eine neue Mediathek veröffentlichen. Achten Sie dabei auch auf die Symbole, die Ihnen der Finder anzeigt: Sie geben einen Hinweis darauf, um welchen Dateityp es sich handelt.

Mailprogramm

Das Mailprogramm von Leopard erkennt automatisch Textfragmente in E-Mails. Das bedeutet, Termine oder Adressen können per Mausklick in einen neuen Kontakt oder in den Terminplaner aufgenommen werden. Neue Email-Accounts werden automatisch konfiguriert. Man braucht nur noch E-Mail-Adresse und Kennwort eingeben - Mac OS X 10.5 erkennt die E-Mail-Einstellungen von mehr als 30 Anbietern automatisch.

Schreibtisch und Stapel

Aufräumen wird dank des neuen Betriebssystems einfacher. Sie können dazu mehrere "Dokumentenstapel" erstellen - ganz wie auf dem "echten" Schreibtisch. Wenn Sie mit gedrückter "Ctrl"-Taste auf den Stapel klicken, können Sie die gewünschte Sortierung auswählen. Leopard kann die Dokumente in einem Stapel nach dem Dateinamen, dem Hinzufügungsdatum, dem Änderungs- oder Erstellungsdatum oder dem Dateityp anordnen.

Account für Gäste

Ein Kollege möchte kurz seine Mails auf Ihrem Mac abrufen? Das ist kein Problem. Melden Sie den Kollegen über den "Gast-Account" auf dem Rechner an. Sobald er sich wieder abmeldet, werden alle Spuren seiner Aktivität bereinigt.

Bildvorschau

Mit Hilfe der Vorschau können Sie Bilder jetzt auch gleich bearbeiten, ohne dass zuerst ein Bearbeitungsprogramm gestartet werden muss. Öffnen Sie dazu ein Bild in der Vorschau und aktivieren Sie das Auswahlwerkzeug. Sie können das Motiv jetzt beschneiden, drehen, vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie es in verschiedenen Bildformaten abspeichern. Wenn Sie in der Symbolleiste unter "Auswählen" die Funktion "Transparenz" aktivieren, können Sie ganze Bildhintergründe entfernen. Auch ein Werkzeug zum Extrahieren von Formen steht Ihnen hier zur Verfügung. Aktionen wie Drehen, Vergrößern oder Verkleinern können Sie auf mehrere Bilder gleichzeitig anwenden. Klicken Sie dazu auf die gewünschten Bildminiaturen auf der Seitenleiste.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.