Tage der Typografie

14.04.2005
Vom 26. bis 29. Mai finden dieses Jahr die "Tage der Typografie" im ver.di-Institut für Bildung, Medien und Kunst in Lage-Hörste statt ...

Drei Tage lang dreht sich im ver.di-Institut für Bildung, Medien und Kunst in 32791 Lage-Hörste alles um die Liebe zum Detail in Typografie und Gestaltung. Workshops und eine Einführung in die Welt der typografischen und gestalterischen Feinheiten von Ralf de Jong bilden das Rahmenprogramm.

Programm

Die Typotage beginnen am Donnerstag, den 26. Mai, um 15 Uhr mit einem Vortrag von Ralf de Jong. Er gibt eine Einführung in die Welt der typografischen und gestalterischen Feinheiten, denn bessere Typografie hört nicht mit dem Blick für das Detail auf, sie beginnt damit. Deshalb präsentiert der Buchautor ("Detailtypografie") und Professor an der HBK Saar (Hochschule der bildenden Künste) zur Eröffnung der "Tage der Typografie" detailverliebte Lösungen auf allen Ebenen des typografischen Entwurfs. Im Anschluss stellen die ReferentInnen ihre Workshops und ihre Arbeit vor, denn der am Freitag Morgen beginnende Workshop-Teil bietet viel Interessantes aus der Welt der Satztechnik, Gestaltung und Typografie.

Workshop-Themen

Themen der Workshops werden u. a. "Magie der Zeichen" sein, vorgestellt von der freischaffenden Illustratorin und Typografin Gabine Heinze. Im Workshop "Visuelle Aspekte im CD/DVD-Packaging" gibt Kai Büschl, der bereits unter anderen für Music Sales ltd., Bosworth Music GmbH, Universal Music und die BMG sowie für Bands wie "Sportfreunde Stiller" oder "Bananafishbones" gearbeitet hat, durch Praxisbeispiele und Übungen Anregungen für eigene Herangehensweisen. Die Typonauten, ein junges Designbüro aus Bremen und Hamburg mit Liebe zum Detail, werden im Rahmen von "Stars im Pocketformat - Buchgestaltung" zusammen mit den Teilnehmern ein Cover und exemplarische Innenseiten eines Buches entstehen lassen. Und die beiden Herausgeber und Gestalter von "spatium - Magazin für Typografie" gehen im Workshop "Typografische Schokoladenseiten - Neue Wege der Schriftpräsentation" der Frage auf den Grund, was die Schokoladenseite einer Schrift ist und wie man sie präsentiert.

Teilnehmevoraussetzung

Teilnehmen können Menschen, mit praktischer und professioneller Erfahrungen im Umgang mit Satztechnik, Gestaltung und Typografie, die offene Augen und Ohren und die Bereitschaft haben Erfahrungen und Wissen mit anderen zu teilen. Alle TeilnehmerInnen sind zudem eingeladen, eigene Arbeiten zur Bewertung und Diskussion mitzubringen.

Teilnahmebeträge

Da die "Tage der Typografie" von ver.di ausgerichtet werden, zahlen ver.di-Miglieder, die voll verdienen 175,- EUR, auszubildende, studierende und arbeitslose Mitglieder zahlen 95,- EUR. Nicht-Mitglieder und Vollverdiener müssen 350,- EUR Teilnahmebetrag bezahlen, Auszubildende, Studierende und Arbeitslose, die nicht ver.di-Mitglied sind, zahlen 175,- EUR. Der Teilnahmebetrag enthält auch Übernachtung im Doppelzimmer und Verpflegung! Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 85,- EUR.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt mittels Anmeldeformular, das per PDF heruntergeladen werden kann. Bei der Anmeldung müssen bereits die gewünschten Workshops, die auf dem Anmeldeformular nochmals ausführlich beschrieben sind, angegeben werden. Auch auf der Webseite findet sich diese Beschreibung. Daneben ist eine Anmeldung per Telefon: 05232 983-0 oder Fax: 05232 983-462 möglich. Die Anmeldung ist verbindlich. Die Reservierung erfolgt mit dem Eingang des Teilnahmebetrages auf das auf der Homepage angegebene Konto.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.