Täuschend echte Pappmodelle von Fahrzeugen

16.04.2013
Technologiedemo von Fujifilm

Und wieder kommt aus Brasilien ein tolles Beispiel für ansprechende Werbemittel, die sich heutzutage relativ leicht produzieren lassen. Fujifilm Brasilien hat in Zusammenarbeit mit dem Druckdienstleister "Artwork Digital" eine Harley Davidson "gedruckt".

"Gedruckt" ist hierbei etwas irreführend, denn mit 3D-Druck oder ähnlichen Technologien hat das Ganze in diesem Fall nichts zu tun. Vielmehr ging es Fujifilm darum zu zeigen, welch gute Leistung die Druck- und Schneidemaschinen des Unternehmens leisten können. So hat man sich, in Zusammenarbeit mit Artwork Digital dazu entschlossen, 16 Millimeter dicken Pappe zu bedrucken und diese auszuschneiden.

Die einzelnen Pappscheiben zusammen gesetzt, ergeben dann das fertige Modell der Harley Davidson. Aufgrund der guten Druckqualität und den vielen einzelnen Teilen aus denen das Modell besteht, sieht es von der Seite durchaus sehr realitätsnah aus. Besonderer Wert wurde bei der Produktion auch auf einzelne Details gelegt, die den sehr plastischen Eindruck des Modells nochmals verstärken. Die gute Druckqualität wurde durch einen Sechsfarbdrucker vom Typ "Inca Spyder 320" erreicht.

Artwork Digital kann bereits Erfahrung in der Produktion solcher Modelle vorweisen. Während die Harley, so sieht es zumindest auf den Bildern aus, fast Originalgröße hat, produzierte das Unternehmen bereits vor einigen Jahren das Modell eines Hummers. Auf Youtube finden sich die Videos von der Harley und von dem Hummer.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.