Schriftstile bearbeiten

21.06.2007
Wichtige Tipps für QuarkXPress: Tricks und Kniffe machen die Bearbeitung von Schriftstilen mit dem Layoutprogramm einfacher und schneller

Bei der Bearbeitung von Schriftstilen mit QuarkXPress gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit Tastaturkürzeln,-Befehle undMenüfunktionen Zeit zu sparen. Damit können Sie unter anderem im Text navigieren, die Silbentrennung beeinflussen und Tabellen bearbeiten. Doch das ist noch längst nicht alles.

Im Text navigieren

Wenn Sie unter QuarkXPress im Text navigieren wollen, gehen Sie folgendermaßen vor: Um ein Wort nach vorne oder hinten zu springen, drücken Sie unter Mac auf "Befehl" und die linke oder rechte Pfeiltaste. Unter Windows drücken Sie die Tastenkombination "STRG" und zusätzlich die linke oder rechte Maustaste. Wenn Sie einen Absatz überspringen möchten, drücken Sie entsprechend "Befehl" und die Pfeiltaste auf- oder abwärts unter Mac, beziehungsweise "STRG" und die Pfeiltaste auf- oder abwärts unter Windows. Ähnlich springen Sie zum Anfang oder Ende einer Zeile: Dies geschieht mit der Tastenkombination "Befehl", "Option" und linke oder rechte Maustaste unter Mac oder "STRG", "Alt" und linke oder rechte Maustaste unter Windows. Zum Anfang einer Textkette gelangen Sie mit der Tastenkombination "Befehl", "Option" und Aufwärtspfeil bei Mac oder mit "STRG", "Alt", Aufwärtspfeil bei Windows. Wenn Sie statt des Aufwärts- den Abwärtspfeil drücken, erreichen Sie das Ende der Textkette.

Text markieren und bewegen

Sie können Text durch direktes Daraufklicken mit der Maus markieren: Ein Wort wird durch einen Doppelklick markiert. Eine Zeile können Sie durch dreifaches, einen kompletten Absatz durch vierfaches Klicken markieren. Wenn Sie den Text durch Drag-and-Drop (Ziehen mit der Maus) bewegen wollen, müssen Sie diese Funktion erst aktivieren. Dazu öffnen Sie das Menü "Programm", "Preferences (Vorgaben)" und wählen Sie "Programm", "Eingabe-Einstellungen". Kreuzen Sie hier die Textoption Drag-and-Drop ("Text ziehen und loslassen") an. Unter QuarkXPress 7 Passport finden Sie das Menü unter "Bearbeiten", "Vorgaben". Mac-Benutzer können die Funktion aktivieren, wenn sie beim Ziehen von markiertem Text die Tasten "Befehl/STRG" drücken. Wenn Sie die Umschalttaste beim Ziehen mit der Maus gedrückt halten, verschieben Sie den Text nicht, sondern kopieren ihn.

Silbentrennung beeinflussen

QuarkXPress trennt alle Wörter nach den Vorgaben des eingebauten Wörterbuchs. Wenn Sie mit der vorgeschlagenen Trennung nicht einverstanden sind und ein Wort anders trennen wollen, gehen Sie wie folgt vor: Unter dem Menüpunkt "Hilfsmittel", "Trennausnahmen" können Sie das Wort mit den von Ihnen gewünschten Trennstrichen an einer beliebigen Stelle einsetzen. Diese Ausnahme ersetzt dann auch den Eintrag im QuarkXPress-Wörterbuch. Um die Silbentrennung ganz auszuschalten, gehen Sie auf "Bearbeiten", "S&B". Dort klicken Sie auf "Neu". Entmarkieren Sie die Option "Automatische Silbentrennung" und geben Sie eine eigene Bezeichnung für Ihre Auswahl ein. Klicken Sie auf OK und sichern Sie die Auswahl. Wählen Sie nun den Absatz, gehen zu "Stil", "Formate" und wählen Sie im Menü "S&B" dann die soeben erstellte Auswahl aus.

Tabellenfunktion und Text

Auch die Arbeit mit Tabellen wird in QuarkXPress durch einige Tastenkombinationen und Menübefehle erleichtert. Um in einer Tabelle von einer Zeile zur nächsten zu springen, drücken Sie "STRG" und die Tabulatortaste. Wenn Sie in umgekehrter Reihenfolge, von rechts nach links, zwischen den Zellen springen möchten, drücken Sie zusätzlich die Umschalttaste. Über "Tabelle" und "Auswählen" können Sie automatisch alle geraden oder ungeraden Zeilen und Spalten selektieren. Das ist besonders hilfreich, wenn die Zeilen oder Spalten zur besseren Übersichtlichkeit und Lesbarkeit abwechselnd in unterschiedlichen Farben eingefärbt werden sollen. Wenn Sie außerdem zusätzliche Zeilen und Spalten einfügen möchten, wird die Größe der Tabelle in QuarkXPress beibehalten - die Zeilen oder Spalten werden dementsprechend kleiner. Um dies zu ändern, klicken Sie das Menü "Tabelle" an und entfernen Sie dann den Haken unter "Geometrie beibehalten".

Text- und Bildrahmen tauschen

QuarkXPress bietet Gestaltern zwei unterschiedliche Rahmen für Text und Bild an. Dennoch können Sie die Funktionen von Text- und Bildrahmen miteinander tauschen. Dazu markieren Sie den entsprechenden Rahmen und gehen im Menü "Objekt" zur Auswahl "Inhalt". Setzen Sie nun das Häkchen hinter die gewünschte Rahmenart. Darüber hinaus können Sie die Option "keine" wählen. Quark empfiehlt diese Funktion des Layoutprogramms vor allem zur Feineinstellung eines Textumflusses.

Textumrisse erstellen und füllen

Wenn Sie Text unter QuarkXPress mit einem Bild oder einem Verlauf füllen möchten, dann müssen Sie zunächst einen Umriss dieses Textes erstellen. Markieren Sie dazu den Text, drücken Sie die Taste "Option" unter Mac beziehungsweise die Taste "Alt" unter Windows und wählen Sie im Menü "Stil" den Befehl "Text in Rahmen" aus. Um die Auswahl zu treffen, müssen Sie die Maustaste gedrückt halten. Der ausgewählte Text wird anschließend in zusammengesetzte Umrisse konvertiert, ohne dass er kopiert oder an eine andere Stelle bewegt wird . Diese Umrisse können Sie nun füllen.

Wörterbuch und Rechtschreibung

Auch in das Wörterbuch des Layoutprogramms und in die Rechtschreibeprüfung können Sie aktiv eingreifen. QuarkXPress enthält nur in der Passport-Version fremdsprachige Wörterbücher. Häufig verwendete Wörter einer anderen Sprache können Sie jedoch von Hand in das Wörterbuch eingeben, dann werden diese bei der Rechtschreibprüfung ebenfalls berücksichtigt. Möchten Sie dagegen verhindern, dass ein Wort, ein Satz oder ein vollständiger Text in die Rechtschreibprüfung von QuarkXPress aufgenommen wird, gehen Sie wie folgt vor: Markieren Sie den Text und wählen Sie im Register "Zeichenattribute" der Maßpalette im Menü "Sprache" die Option "keine".

Texteffekte erzeugen

Möchten Sie Text um den Textrahmen fließen lassen, bietet Ihnen QuarkXPress dafür eine schnelle Lösung. Eigentlich kann das Layoutprogramm Text nicht um einen Rahmen, sondern nur um einen Pfad fließen lassen. Versuchen Sie dennoch folgendes: Schneiden Sie den Text aus dem Rahmen mit Hilfe des Scherenwerkzeugs aus. Wenn Sie das getan haben, sollte der Text rund um den Rahmen fließen. Verwischt erscheinenden Text können Sie wie folgt erzeugen: Stellen Sie die Opazität in der Palette Farben auf Null. Anschließend fügen Sie einen Schlagschatten hinzu. Zum Schluss entmarkieren Sie die Option "Opazität übernehmen" im Register Schlagschatten, das Sie bei der Maßpalette finden. Nun erscheint der Text unscharf. Sie können ihn jedoch nach wie vor weiter bearbeiten.

Das Design schützen

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Seitenlayouts nicht geändert werden, können Sie die Sperrfunktion verwenden. Text und Bilder können Sie dennoch bearbeiten und aktualisieren. Markieren Sie dazu die Objekte, die an ihrer Stelle fixiert bleiben sollen. Gehen Sie nun im Menü "Objekt" zu "Sperren" und hier zur Option "Position". Jetzt ist Ihre Auswahl an ihrem Platz fest fixiert - die Inhalte können jedoch immer noch verändert werden.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.