QuarkXPress: Composition Zones

15.11.2007
Mit Composition Zones kann man mehrere Objekte oder einen Seitenbereich mit mehreren Elementen zur gemein- samen Nutzung freigeben. Die Funktion ist neu in QuarkXPress 7.

Quark hatte seinem Layoutprogramm in Version 7 einige Neuheiten mitgegeben. Eine davon ist die Funktion Composition Zones. Sie erleichtert die gemeinsame Nutzung von mehreren Objekten oder einem Seitenbereich mit mehreren Elementen. Composition Zones lassen sich dabei auch speichern, mehrfach in einem Projekt oder sogar in unterschiedlichen Projekten einsetzen.

Composition Zones erstellen

Mit Hilfe der Funktion Composition Zones können Sie Objekte mehrfach nutzen - das ist zum Beispiel bei Tabellen sinnvoll. Sie können aus bereits angelegten Objekten wie folgt eine Composition Zone anlegen: Markieren Sie die Objekte und rufen Sie über das Kontextmenü oder das Menü "Objekt" die Auswahl "Composition Zones", "Anlegen" auf. Die Software gibt der neuen Composition Zone automatisch die Bezeichnung "Layout" mit einer fortlaufende Nummer dahinter. Anschließend wird sie wie ein Bild an der Stelle der ursprünglichen Objekte im Layout platziert. Die Composition Zone ist in jedem Fall rechteckig und umfasst daher eventuell auch Bereiche, die über die Objekte hinausragen. Um einen noch nicht gestalteten Bereich zu einer Composition Zone zu machen, verwenden Sie das Composition-Zones-Werkzeug. Das Symbol zeigt zwei Rechtecke, wobei das eine das andere überlagert. Sie können das Tool wie einen Rahmen aufziehen.

Composition Zones bearbeiten

Sie können eine bereits erstellte Composition Zone auch nachträglich bearbeiten. Dazu müssen Sie sie zunächst markieren. Gehen Sie nun im Kontextmenü auf "Composition Zones" und "Bearbeiten". Alternativ können Sie diesen Befehl auch über das Menü "Objekt" erreichen. Jetzt wird ein neues Fenster geöffnet, das Ihnen Möglichkeiten zur Bearbeitung bereitstellt. QuarkXPress sieht eine Composition Zone wie ein eigenständiges Layout an. Aus diesem Grund können Sie in dem Fenster arbeiten, als würde es sich um ein normales Layout handeln.

Mehrfach nutzen

Wollen Sie die Composition Zones anschließend mehrfach nutzen? Das funktioniert so: Geben Sie die Composition Zone über den Befehl "Mehrfach nutzen" frei. Sie finden ihn im Kontextmenü. Alternativ können Sie die Composition Zone markieren und dann in die Palette "Mehrfach genutzte Inhalte" klicken. Dort aktivieren Sie das Symbol "neu". Geben Sie in dem sich öffnenden Fenster einen Namen für die Zone ein. Unter dem Punkt "Verfügbarkeit" können Sie definieren, ob die Composition Zone in einem oder in mehreren Projekten freigegeben werden soll. Haben Sie die Composition Zone freigegeben, erscheint sie in der Palette "Mehrfach genutzte Inhalte". Möchten Sie eine dafür freigegebene Composition Zone in einem anderen Projekt öffnen, rufen Sie dort das Menü "Ablage/Datei", "Kollaborationseinstellungen", "Verknüpfte Layouts" und "Layout verknüpfen" auf. Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem Sie das Dokument mit der freigegebenen Composition Zone auswählen. Sie erscheint dann im Fenster "Verknüpfte Layouts" und in der Palette "Mehrfach genutzte Inhalte". Über diese Palette können Sie die Composition Zone im Layout platzieren.

Wichtig zu wissen!

Composition Zones funktionieren nicht immer problemlos: Eine Schwierigkeit ergibt sich zum Beispiel, wenn ein Objekt im Text als umflossenes Element platziert wurde. Der Text fließt dann nicht mehr um das Objekt. Das liegt daran, dass die Composition Zone im Layout platziert wurde und damit die Umfließungseigenschaften hinfällig geworden sind. Um dieses Problem zu umgehen, platzieren Sie zunächst ein Hilfsobjekt für das Umfließen im Layout. Alternativ können Sie die Composition Zone vom Text umfließen lassen. Ein weiteres Problem ergibt sich bei Grundlinienrastern. Die Composition Zone übernimmt nicht die für das Grundlinienraster in den Vorgaben eingestellten Werte. Diese Werte müssen Sie neu einstellen.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.