QuarkXPress 7

10.08.2005
Alles soll besser werden, die Frage ist nur wann - Quark macht seinen Kunden zu XPress 7 den Mund wässrig, nennt aber keinen Liefertermin ...

Quark macht seinen Kunden zunehmend den Mund wässrig. Da werden Pressemitteilungen über neue Funktionen von QuarkXPress 7 herausgegeben. Offene Standards sollen die Content-Erzeugung noch weiter beschleunigen. Es soll Arbeitsprozesse rationalisieren und so allen Industrie-Standards entsprechen. Doch nur einige ausgesuchte Personen bekamen das Programm bisher zu sehen und ein Veröffentlichungstermin ist noch immer nicht bekannt.

Ankündigung QuarkXPress 7

Bereits im Februar gewährte Quark Inc., das 1981 gegründete Unternehmen mit seinem Kerngeschäft in der Software für professionelle Publisher, einen Blick auf die neue Version von QuarkXPress mit der Nummer 7. Auf der TypoTechnica Konferenz in London wurde das "wichtigste Update in der Produktgeschichte" der Öffentlichkeit präsentiert und schon zu diesem Zeitpunkt zeigte sich, dass der Programmcode in großen Teilen neu geschrieben wurde. Nun sollen UniCode und OpenType vollständig unterstützt werden - ein Feature, auf das schon viele Anwender lange warten. Doch auch sechs Monate nach der ersten offiziellen Vorführung ist von QuarkXPress 7 nichts zu sehen. Quark hüllt sich über den Veröffentlichungstermin weiter in Schweigen und preist nur auf ein Neues die tollen zu erwartenden Funktionen von Version 7 an.

Neu in QuarkXPress 7: Offener Standard

Mit der Meldung "Quark will offener werden" kamen die Ankündigungen zu den Neuheiten von QuarkXPress 7. Die neuen Funktionen basieren auf offenen Standards. Hierzu nutzt Quark die Markierungssprache XML (Extensible Markup Language) und das XML-basierte Dateiformat JDF. Da QuarkXPress 7 gesamt auf JDF basiert, ist für den Nutzer die Konsistenz eines Jobs vom Anfang bis zum Ende des Erstellungsprozesses gewährleistet. Zudem ist der Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Anwendungen und Systemen problemlos möglich. Jobbeschreibungen können zentral definiert und abgelegt werden, so dass die Erstellung und das Layout von Medienprodukten noch schneller vonstatten gehen kann.

Quark Job Jackets und Preflight

Außerdem können Anwender mit Hilfe des auf JDF-basierenden "Quark Job Jackets" Anforderungen für die gesamte Prozess-Steuerung vorgeben. Quark Job Jackets sind wie eine Auftragstasche für die angelegte Datei, integrieren also detaillierte Workflow- und Prepress-Daten direkt in QuarkXPress Projekte und stellen damit ebenfalls die Kontrolle des gesamten Herstellungsprozesses sicher. Die Ausgabeparameter lassen sich direkt in den Job Jackets ändern, womit sämtliche Projekte sofort automatisch aktualisiert werden. Die Parameter in den Quark Job Jackets sind dabei JDF-kompatibel, und lassen sich mit anderen JDF-kompatiblen Systemen austauschen. Ebenfalls neu ist die Integration einer "Preflight"-Funktionen wodurch mit QuarkXPress 7 erstellte Dateien an jedem Punkt des Layoutprozesses ausgabefertig sind. Die Produktion wird damit verschlankt und eine Nachbearbeitung überflüssig, denn alle für die Produktion benötigten Elemente werden automatisch in die Ausgabedatei eingebettet. Von Beginn an sind somit fehlerfreier Druck und PDF/X-Kompatibilität gewährleistet.

Plattformübergreifende Produktion und Personalisierung

Als vielleicht wichtigste neue Funktionalität kann das "Multichannel Publishing" angesehen werden. QuarkXPress 7 erlaubt es nun, den gleichen Inhalt schnell und zuverlässig für verschiedenste Medientypen (wie z.B. Print und Web) zu publizieren. Weiterhin können Anwender Dokumente unterschiedlicher Typen, Größen und Ausgabemedien erstellen und Inhalte sowie Designelemente wieder verwenden oder Produktionsprozesse mit Hilfe offener Standards optimieren. Mit der "Content Personalisierung" ist außerdem die Eins-zu-Eins Personalisierung möglich, die es erlaubt, Seiten mit Inhalten aus unterschiedlichen Datenquellen zu entwerfen (Database Publishing) und somit die Produktionskosten in der Druckvorstufe zu minimieren.

Neue Designfunktionen: Transparenz und Farbmanagement

Neben den Möglichkeiten im Hintergrund von QuarkXPress 7 wurden dem Programm auch einige neue Designfunktionen geschenkt. Die neue Version verfügt über innovative und weiterentwickelte Funktionen zur Kontrolle von Transparenz, Bildern und Farben sowie für die präzise Visualisierung von Grafiken und das Arbeiten mit OpenType Schriften. Die feinere Regulierung der Transparenz ist nun gegeben, da XPress 7 die Opazitätsstufen überall dort erlaubt, wo auch Farbigkeiten definiert werden. Die Transparenzfunktionen ermöglichen außerdem dynamische, weiche Schlagschatten und das Maskieren von Bildern basierend auf Alphakanälen. Auch das Farbmanagement in QuarkXPress ist weiterentwickelt worden. So verbessern neue Steuerelemente die Farb-Vorschau am Bildschirm (Softproofing). Dadurch erkennt der User, wie z.B. RGB-Farben auf CMYK-Ausgabegeräten oder wie CMYK-Farben in Graustufen gedruckt werden.

UniCode und OpenType

Durch die Unterstützung von Unicode und Open Type sowie die optimierte Benutzeroberfläche erleichtert QuarkXPress 7 die Arbeit mit Sonderzeichen. Das mühselige Nachsehen von Tastaturbefehlen oder der Einsatz einer speziellen Software sind somit hinfällig. Die Software unterstützt die Vielzahl von OpenType-Zeichen, einschließlich der für verschiedene Sprachen erforderlichen Sonder- und Schriftzeichen.

Und wann kommt QuarkXPress 7?

Der Hersteller von QuarkXPress verspricht mit der vollkommen neu programmierten Version des Publishing-Programms, dass damit die kreative Kommunikation auf die nächste Stufe gehoben wird und die Erstellung von Medieninhalten sowie die Produktion von Print-Produkten beschleunigt wird. Das mag zutreffen und erste Augenzeugen berichten tatsächlich von den bereits erwähnten Verbesserungen. Dennoch konnte bislang kein Anwender einen Blick auf das endgültige Produkt werfen und Quark selbst preist zwar die neue Version wie sauer Bier an, kann aber immer noch keinen Liefertermin nennen. Man hüllt sich in Schweigen, während die bisherigen QuarkXPress-Nutzer verzweifelt auf die Neuerungen warten. Denn sie klingen zwar gut, wären sie aber bereits verfügbar, wäre vielen besser geholfen!

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.