Quark verbessert XPress

05.03.2009
Kaum ist die Version 8 der Layoutsoftware von Quark auf dem Markt, gibt es auch schon ein kostenloses Update. Es soll unter anderem den Installationsprozess vereinfachen.

Updates halten Programme auf dem neuesten Stand – so auch bei Quark. Die Softwareschmiede verbessert jetzt ihr Layoutprogramm QuarkXPress 8. Durch das kostenlose Aufrüsten auf die Version 8.02 kann die Software schneller installiert werden. Außerdem sind weitere fünf Sprachen sowie neue Funktionen hinzugekommen.

Kostenlos Aufrüsten

Wer bereits die aktuelle Version von QuarkXPress 8 nutzt, kann im Internet kostenlos auf 8.02 aufrüsten. Außerdem stellt Quark die verbesserte Software als Testversion zum Herunterladen bereit. Sie kann 60 Tage lang eingesetzt werden. Wer QuarkXPress 8 erst noch erwerben möchte, bezahlt 399 Euro für ein Upgrade von älteren Versionen oder 1.349 Euro für die Vollversion.

Schneller installieren

Mit Hilfe des Updates soll der Installationsprozess von QuarkXPress vereinfacht ablaufen: Die Installation kann damit auch unbeaufsichtigt geschehen. Ebenso soll sich das Programm schneller in einem Netzwerk installieren lassen. Des Weiteren hat der Hersteller den Aktivierungsprozess des Programms vereinfacht. Anwender können jetzt von der Testversion auf die Vollversion wechseln, ohne die Software erneut installieren zu müssen.

Pantone-Farbbibliothek

QuarkXPress unterstützt außerdem die Sonderfarben-Bibliothek des Herstellers Pantone. Deren neueste Farben (Pantone Goe Bridge Coated) werden nun ebenfalls unterstützt. Die Software arbeitet mit den Bibliotheken Pantone Goe und Pantone Matching System zusammen. Pantone Goe Bridge umfasst 2.058 Farben, die sich auch als CMYK umsetzen lassen. Der passende Guide kostet derzeit 99 Euro.

Fünf zusätzliche Sprachen

Quark hat die Software jetzt auch in fünf weiteren Sprachen lokalisiert. Darunter sind Dänisch, Norwegisch, Tschechisch, Portugiesisch und Finnisch. Das Programm, das seit Mai vergangenen Jahres erhältlich ist und zur Branchenmesse drupa vorgestellt wurde, ist damit mittlerweile in mehr als 30 Sprachen erhältlich. So stehen den Nutzern beispielsweise auch Wörterbücher und Silbentrennung in Chinesisch, Isländisch oder Romanisch zur Verfügung.

Weitere Verbesserungen

Quark hat der Software außerdem weitere Verbesserungen mitgegeben, die teilweise von Kunden angeregt wurden. Eine vollständige Liste aller neuen Funktionen steht ebenfalls im Internet bereit – leider nur auf Englisch. Unter „Resolved“ finden sich Probleme, die in der aktuellen Version behoben wurden. Unter „Known“ sieht der Anwender, welche weiteren Schwierigkeiten dem Hersteller bereits bekannt sind. Angepasst wurden zum Beispiel die Screenshots der „Hilfe“-Funktion, die bislang teilweise nicht dem tatsächlichen Aussehen entsprachen.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.