Quark holt bei PDF-Erzeugung auf

06.07.2005
Zusammenarbeit von Quark und Enfocus soll PDF-Erstellung in QuarkXPress optimieren und Abstand zwischen Adobe und Quark verringern ...

Bereits im März verkündete Quark seinen Beitritt zur Ghent PDF Workgroup (GWG), um Einfluss auf die Definition von Prozessspezifikationen in der PDF-Erstellung auszuüben. Nun gab Quark seine Zusammenarbeit mit Enfocus Software bekannt, um die PDF-Erstellung unter QuarkXPress weiter voranzutreiben und zukünftig den PDF-Workflow optimierende Bundle-Lösungen anbieten zu können. Ob dies aber den Vorsprung des Konkurrenten Adobe aufholen wird, ist fraglich.

Beitritt zur GWG

Am 29. März diesen Jahres erst gab das Unternehmen Quark Inc. seinen Beitritt zur Ghent PDF Workgroup (GWG) bekannt, einer internationalen Vereinigung der grafischen Industrie. Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, Prozessspezifikationen zur Optimierung von Graphic Arts Workflows zu definieren und zu verbreiten. Hierzu definiert die GWG eine Anzahl unterschiedlicher Spezifikationen, die unterschiedliche Marktsegmente, unterschiedliche Ausgabeprozesse oder unterschiedliche Workflows unterstützen. Vorhandene Standards (ISO PDF/X) werden verbessert und durch praktische Spezifikationen erweitert. Den Beitritt von Quark zur GWG begründete das Unternehmen mit den Worten: "Der bedeutende Anteil der Beteiligung echter Anwender an der Ghent PDF Workgroup ist der Grund für den Beitritt Quarks. Wir haben uns der Unterstützung offener Industriestandards verschrieben, die für unsere Kunden von großer Bedeutung sind."

Kooperation mit Enfocus

Knapp zwei Monate später, am 21. Juni, veröffentlichte Quark eine Pressemitteilung mit dem Titel "Quark und Enfocus kooperieren im Bereich zertifizierter PDF-Workflow". Enfocus Software bietet PDF-Preflight- und Automatic-Correction-Tools zur Problemlösung bei der PDF-Erstellung an. Somit kann in der Kooperation der beiden Unternehmen die logische Weiterentwicklung der Orientierung von Quark hin zu PDF gesehen werden. Denn Ziel der Zusammenarbeit soll es laut Quark sein, "die PDF-Experience in QuarkXPress zu optimieren und Bundle-Lösungen anzubieten, die Certified PDF-basierten Workflow rationalisieren." Kostensenkung durch Workflow-Optimierung ist hierbei das Zauberwort. Hierzu will Quark schon bald die passenden Lösungen anbieten und wird dabei von Enfocus Software, eines der Gründungsmitglieder der GWG, augenscheinlich unterstützt.

Gründe für die Kooperation

Das Schlagwort "Certified PDF Konsistenz" war ebenfalls in der Pressemitteilung zu lesen. Ein Begriff, der bislang nur mit Adobe-Lösungen in Verbindung gebracht wurde. Das Unternehmen Adobe, kreativer Kopf und Erfinder von PDF (Portable Document Format) sowie stärkster Konkurrent von Quark, gilt bislang als unbestrittener Marktführer in der PDF-Erstellung und -Korrektur. Nicht zuletzt, weil das Konkurrenzprodukt QuarkXPress große Mängel bei der PDF-Ausgabe und dem Farbmanagement aufweist. Seitdem Adobes Acrobat 7 zudem einen PDF-Preflight enthält und in den Adobe-Anwendungen mit der Creative Suite die PDF-Erstellung einfach zu bewerkstelligen ist, konnte Adobe den Konkurrenten Quark, der auch wegen seiner magelhaften Unicode-Unterstüzung von Nutzern gerügt wird, im bisherigen Kopf-an-Kopf-Rennen deutlich hinter sich lassen. Mit der Kooperation von Quark und Enfocus könnte der Verfolger nun wieder aufholen, denn mit der Technologie von Enfocus kann Quark den Vorsprung der Konkurrenz möglicherweise zurückerobern. Enfocus hingegen sieht in der Kooperation eine Möglichkeit, Certified PDF im Grafik-Bereich voranzutreiben. Beide Seiten profitieren davon, dass die Certified PDF-Technologie von Enfocus in der Verlags- und Druckbranche bereits über hohe Akzeptanz verfügt, da sie viel Zeit spart und bislang manuell zu lösende Arbeitsschritte automatisiert.

Nutzen für QuarkXPress-Anwender

Quark will neben dem Konkurrenzkampf mit Adobe auch auf Grund der erhöhten Nachfrage der Anwender die saubere Ausgabe von fehlerfreien Certified PDF-Dateien direkt aus QuarkXPress weiter vorantreiben. Deshalb bietet Quark gleich zu Beginn der neuen Partnerschaft seinen sogenannten QuarkAlliance Partnern spezielle Partnerpreise für das Programm "Instant PDF" von Enfocus, mit dem Anwender makellose PDF-Dokumente mit standard-basierten PDF-Profilen als Ausgangspunkt für einen Certified PDF Workflow erzeugen können. Später sollen bereits jetzt angedachte weitere Bundle-Lösungen und Kooperationen mit anderen Unternehmen aus der Branche das Arbeiten mit PDF auch für den normalen Nutzer unter QuarkXPress erleichtern. Bis dahin aber wird Adobe weiter das Rennen in Führungsposition - zumindest im Bereich des PDF-Workflow - bestreiten.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.