Optische Verzerrungen korrigieren

25.09.2008
Seit der Version CS3 hat Adobe Photoshop einen Filter für Objektiv Korrekturen. Davor war es kaum möglich, mit der Software optische Verzerrungen auszugleichen.

Optische Verzerrungen wirken auf Digitalfotografien störend. Bislang war es aufwändig, Perspektiven zu korrigieren oder ein Bild gerade auszurichten. In der Version CS3 hat Adobe der Software Photoshop jedoch einen neuen Filter mitgegeben. Er ermöglicht es, die gravierendsten optischen Fehler in den Motiven auszugleichen.

Bilder gerade ausrichten

Sie finden den Objektivkorrektur-Filter unter „Filter“, „Verzerrungsfilter“ und „Objektivkorrektur“. Möchten Sie ein Bild gerade ausrichten, öffnen Sie zunächst den Filter. Anschließend ziehen Sie im Motiv eine Linie mit dem Geradeausrichten-Werkzeug. Es ist das zweite Symbol von oben in der linken oberen Ecke des Dialogs. Die Software dreht das Bild nun so, dass diese Linie exakt senkrecht steht. Rechts unten unter „Transformieren“ sehen Sie, in welchem Winkel das Digitalfoto gerade gestellt wird.

Verzerrungen entfernen

Der Filter bietet zwei Möglichkeiten, um Verzerrungen zu korrigieren. Zum einen können Sie dazu den Regler „Verzerrung entfernen“ nutzen, den sie rechts oben unter „Einstellungen“ finden. Links oben sehen Sie außerdem ein Symbol, das einem Kissen gleicht. Damit lassen sich ebenfalls Verzerrungen entfernen. Um das Ergebnis zu beurteilen, können Sie das dritte Symbol von links oben anklicken – es zeigt ein Gitternetz mit einer Hand und erlaubt Ihnen, das Raster zu verschieben.

Perspektiven verbessern

Wollen Sie die Perspektive ausrichten, so ist das gleichbedeutend damit, dass die horizontalen Linien im Bild auch tatsächlich in der Horizontalen verlaufen. Verändern Sie dazu den Regler „Vertikale Perspektive“ unter dem Punkt „Transformieren“ so lange, bis vertikale Linien im Bild auch auf dem Digitalfoto in der Waagerechten liegen.

Farbsäume korrigieren

Unter „Chromatische Aberration“ können Sie störende Farbsäume verändern. Suchen Sie dazu in Ihrem Motiv eine kontrastreiche Ecke oder Kante und vergrößern Sie sie stark. Über den Regler „Rot/Cyan-Farbränder“ können Sie anschließend versuchen, die Farbsäume zu reduzieren. Auch über „Blau/Gelb-Farbränder“ lässt sich dieser unerwünschte Effekt minimieren.

Bild skalieren

Die Bearbeitungen an einem Digitalfoto haben das Motiv meist schrumpfen lassen. Um es wieder Format füllend auszurichten, dient der Regler ganz unten im Dialog. Beachten Sie jedoch: Beim Skalieren werden die Pixelwerte hochgerechnet. Das bedeutet, die Auflösung wird geringer und die Qualität leidet. Besser ist es, mit dem Freistellungswerkzeug einen passenden Ausschnitt des Fotos zu wählen – auf diese Weise bleibt die Bildqualität erhalten.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.