Neues bei den Tools in CS4

05.03.2009
Mit CS4 hat Adobe auch die Werkzeuge Bridge, Version Cue und Device Mobile überarbeitet. Die kleinen Helfer des Programmpakets bieten ebenfalls neue Funktionen.

Die „Stars“ der Creative Suite von Adobe sind zweifelsohne die Programme Photoshop, InDesign und Illustrator. Doch auch die kleinen Helfer Bridge, Version Cue und Device Mobile können sehr nützlich sein. Deshalb hat der Hersteller ihnen auch in der aktuellen Version CS4 einige neue Funktionen mitgegeben.

Adobe Bridge – Funktionen

Die Adobe Bridge dient als Medien-Manager, der Inhalte programmübergreifend verwaltet. Von den verschiedenen Software-Bestandteilen kann dann darauf zugegriffen werden. Dadurch lassen sich die Inhalte auch leicht zwischen den Programmen teilen und austauschen. Sie ist in allen Programm-Editionen der Creative Suite 4 enthalten. Das Werkzeug soll jetzt schneller laufen – beispielsweise bei der Vorschauoption von Kamera-Rohdateien.

Adobe Bridge – neue Arbeitsbereiche

 Quelle: Adobe Systems Inc.


Quelle: Adobe Systems Inc. Das Bridge-Fenster lässt nun den Zugriff auf aufgabenbasierte Arbeitsbereiche zu. Dadurch können Sie zwischen verschiedenen Aufgaben wechseln – zum Beispiel der Vorschau von Inhalten, der Anzeige von Bildern oder der Zuordnung von Metadaten. Per Mausklick können Sie von einer Miniaturansicht zur Vorschau in voller Bildschirmgröße wechseln. Ebenfalls neu ist die Listenansicht, die auf Wunsch vieler Kunden eingerichtet wurde. Web-Galerien lassen sich automatisch im HTML- oder SWF-Format und Kontaktabzüge im PDF-Format erstellen.

Adobe Bridge – Sammeln, Überprüfen, Stapeln

Die Daten, die in der Bridge gespeichert werden, lassen sich in Gruppen sammeln. Hinzu kommt die Karussellansicht, mit der sich Bilder kreisförmig anordnen, schnell durchblättern und so überprüfen lassen. HDR- und Panoramabilder können darüber hinaus automatisch gestapelt werden, bevor sie mit Photoshop weiter bearbeitet werden. Auch dreidimensionale Motive werden unterstützt: Sie lassen sich in einer Vorschau anzeigen und mit Metadaten versehen.

Quelle: Adobe Systems Inc.

Version Cue – Funktionen

Version Cue erleichtert auch in der CS4 die Zusammenarbeit zwischen Arbeitsgruppen. Die serverbasierte Anwendung ermöglicht es, Projektdateien aus- und einzuchecken. Auch die gleichzeitige Bearbeitung der Daten ist möglich. Um mit den anderen Teammitgliedern zu kommunizieren, können Kommentare zu den Dateien hinzugefügt werden. Ebenfalls integriert ist eine Schnittstelle zur Adobe Bridge, so dass über Version Cue auch nach Dokumenten gesucht werden kann. Um auf die Funktionen zugreifen zu können, müssen Sie die Adobe-Umgebung nicht verlassen.

Device Central – Funktionen


Quelle: Adobe Systems Inc. Mit der CS4 lassen sich auch Inhalte für mobile Endgeräte – zum Beispiel Handys oder Organizer – erstellen. Wie diese Inhalte auf den Geräten wirken, lässt sich mit Device Central testen. Die Projekte lassen sich erstmals auch als Video-Clip speichern, verschicken und den Kunden präsentieren. Eine über das Internet zugängliche Datenbank enthält jetzt Profile von mehr als 450 Endgeräten, die sich nun auch miteinander vergleichen lassen.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.