Messe Düsseldorf kooperiert mit chinesischem Verband

09.04.2013
Funktionales Drucken gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dieses Thema zu stärken, hat die Messe Düsseldorf als Ausrichter der drupa eine Kooperation beschlossen.

Funktionales Drucken wird häufig als einer der zukunftsträchtigsten Zweige der Druckindustrie gesehen. Auch wenn die praktischen Anwendungsmöglichkeiten bisher eher eingeschränkt sind, so gewinnt das Thema auf Messen immer mehr an Bedeutung.

Um dieses Thema weiter zu stärken, hat die Messe Düsseldorf, bekannt als Ausrichter der drupa, zusammen mit dem chinesischen Verband PEIAC (Printing and Printing Equipment Industries Association of China) eine Kooperation beschlossen.

Gemeinsam will man in China künftig die „Functional Printing China“ ausrichten. Erstmals soll die eintägige Veranstaltung in diesem Jahr parallel zur China Print, der chinesischen Druckmesse, am 16. Mai 2013 stattfinden.

In einem jährlichen Turnus sollen die Konferenz-Teilnehmer über die Neuigkeiten in diesem Bereich informiert werden. Neben einem Vortragsprogramm soll ab 2014 auch eine Ausstellungsfläche Trends, Lösungen und Anwendungen für funktionale Drucklösungen und gedruckte Elektronik informieren.

Nachdem gedruckte Elektronik bereits im „drupa innovation park“ auf der drupa 2012 ein Thema war und verschiedene Aussteller dort ihre Lösungen präsentierten, soll das Thema nun auch auf andere Messen getragen werden. Dazu ist ein Gemeinschaftsstand unter dem Namen PEPSO, was für „Printed Electronics Products und Solutions“ steht, geplant.

Mit diesem will die Messe Düsseldorf unter anderem auf Fachmessen für Handel, Glasverarbeitung, Verpackungen, Kunststoffverarbeitung aber auch Druck und Medizin über die Zukunftstechnologien informieren.

Werden Sie ein Teil unserer Welt

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.