Lassen Sie sich in die Karten sehen!

06.03.2014
Individuell gestaltete Visitenkarten sind zeitlos, zeigen Persönlichkeit und beweisen Stil

Auf einer frühen Visitenkarte von Steve Jobs war der Titel "New Product Development" zu lesen ein Versprechen, das noch in vielerlei Hinsicht Eindruck machen sollte, auch wenn die Karte selbst eher self-made anmutete. Die Kulturgeschichte der Visitenkarte wird auch im digitalen Zeitalter fortgeschrieben. Unsere Hommage an den Druckklassiker zeigt, wie Design, Papier und Veredelung formvollendet Profil zeigen.

Teil Ihrer (Unternehmens-)Identität

 Quelle: LASERLINE


Dass sich Visitenkarten größter Beliebtheit erfreuen, hat sprichwörtlich begreifbare Gründe. Der scheckkartengroße Druck vermittelt Stil und erzählt von der Persönlichkeit ihres Besitzers mehr als digitale Signaturen das jemals könnten. Nicht von ungefähr wird die Karte in Japan als Zeichen des Respekts beidhändig mit Verbeugung übergeben. Die Wahl von Format, Farbigkeit, Gestaltung und Papier beweist Individualität und sollte ggf. Hand in Hand mit dem Corporate Design Ihres Unternehmens gehen. LASERLINE hält in den Topsellern und im Individual-Druck eine Fülle gestalterischer Optionen bereit.

Papier steht für Wertigkeit

 Quelle: LASERLINE


Der haptische Eindruck ist entscheidend. Der Topseller-Klassiker für Karten, die gut in der Hand liegen, ist 300 g/qm Offsetpapier. Im Individual-Druck schmeicheln edles 300 g/qm DesignOffset white 1,1 und 240 g/qm Feinstkarton Fauna RC in Altweiß, Weiß oder Elfenbein den Fingerspitzen. Gmund-Papiere wie 300 g/qm Feinstkarton Gmund Bee hochweiß mit bienenwabenartiger Struktur verbreiten einen Hauch von Luxus. Insgesamt haben Sie im Individual-Druck, digital wie offset, über 40 Papiersorten zur Auswahl. Tipp: Die Papiermusterbände der WHITEBOX lassen Sie gezielt vorfühlen und das perfekte Papier auswählen.

Veredelungen geben den letzten Schliff

 Quelle: LASERLINE


Gestalterisch ist weniger oft mehr: Beschränken Sie sich dem Auge zuliebe auf die wesentlichen Angaben. Optisch-haptische Akzente setzen Sie dafür gekonnt mit Veredelungen. Partielle UV-Lackierungen etwa rücken Details wie Ihr Logo glänzend in den Vordergrund. 3D-Lack schafft im Digitaldruck einen fühlbaren Unterschied und eignet sich zum Akzentuieren wesentlicher Elemente, z.B. Ihres Namens. Und Folien in Kombination mit partiellem UV-Lack geben Ihrer Karte ein edles Look & Feel und verleihen zusätzliche Wertigkeit. Tipp: Abgerundete Ecken oder die Lochbohrung sind Zusatzoptionen, die zum Hingucker werden.

Öfter mal was anderes

Soviel Ihre Visitenkarte über Sie verrät, so originell will sie gestaltet sein. So lassen sich z.B. Visitenkarten 4 Seiten für IT-Dienstleister, Grafiker oder Agenturen als aufgeklapptes Laptop gestalten oder Visitenkarten Standard für Zahnärzte, Optiker oder Schlüsseldienste mit Lochbohrung versehen. Ein paar besonders kreative Vorlagen und eine Auswahl äußerst individueller Beispiele haben wir Ihnen zur Ideenfindung zusammengestellt. Und wenn Sie lieber persönlich von uns beraten werden möchten, genügt ein Anruf, und wir gestalten für Sie die perfekte Karte.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.