So haben Sie den Briefbogen raus

03.05.2012 09:00:00
Individualität und Stil zeigen sich in der Privat- wie in der Geschäftspost auf dem Papier.

Persönlichkeit und Kompetenz zu zeigen, ist auch in digitalen Zeiten entscheidend für geschäftlichen Erfolg. Und auch, wer privat auf stilvolle Korrespondenz Wert legt, wird auf diesen Druckklassiker nicht verzichten können: den Briefbogen. Was Sie über diese "Visitenkarte der besonderen Art" wissen sollten, sagt Ihnen der Tipp der Woche. Grußideen inklusive.

Werdegang eines Stilbotschafters

Quelle: LASERLINE

Vorläufer des Briefbogens gab es bereits im 17. Jahrhundert in Italien. Reich verziert avancierte der Briefbogen mit Erfindung der Lithografie zum Publikumsliebling der schreibenden Bürger. Im 19. Jahrhundert gehörte er bereits zum Standard in der Geschäftskorrespondenz. Seine Bedeutung als Medium war schon immer eine doppelte: Er diente zur Übermittlung wichtiger Inhalte und zur Selbstdarstellung des Absenders. Daran hat sich bis heute auch in Zeiten des papierlosen Büros nichts geändert. Briefpapier, Schrift, Layout und Konfektionierung geben dem Briefbogen Gestalt und Gehalt.

Corporate Identity - was steckt dahinter?

Quelle: LASERLINE

Der Begriff Unternehmensidentität ist in aller Munde. Er beinhaltet sämtliche festen Merkmale, die u.a. zur grafischen Außendarstellung eingesetzt werden. Das gilt nicht nur für Unternehmen. Corporate Identity steckt z.B. auch im Familienwappen. Eine homogene Gestaltung, definierte Hausfarben und eine stilvolle Hausschrift, die Wahl des passenden Papiers und die Entscheidung für das richtige Druckverfahren geben dem Papierbogen eine individuelle Note, die der Empfänger sofort mit Ihnen in Verbindung bringt. Die DIN-Gestaltungsregeln unterstreichen einen einheitlichen und kompetenten Auftritt.

Blätter, die die Welt bedeuten

Quelle: LASERLINE

Einen Brief auf hochwertigem Briefpapier in Händen zu halten, verleiht dem Schreiben eine spürbare Wertigkeit. Schon die große Auswahl an Standardpapieren, die LASERLINE in den Topsellern für die vier Formate der Briefbogen bereithält, macht bereits zu Tiefpreisen Eindruck. Den passenden Umschlag können Sie optional dazu bestellen. Noch viel runder wird Ihr Gesamtkonzept beim eckigen Papier, wenn Sie sich für bedruckte Briefumschläge aus dem gleichen Material entscheiden. Wer die Unterschiede selbst "begreifen" möchte, findet in der umfangreichen BLACKBOX alle Papiere zum Anfassen. Ertasten Sie vorab, wie Ihre Kunden den ersten Kontakt zu Ihnen später empfinden werden.

Nicht nur im Kitchen: If you can't stand the heat

Unser Tipp: Achten Sie bei der Papierwahl und dem Druckverfahren zudem auf die Weiterverarbeitung! Im Offsetdruck produzierte Briefbögen eignen sich hervorragend für das spätere Bedrucken im Officedrucker, ganz gleich ob es sich um einen Laser- oder Inkjetdrucker handelt. Auf Grund der üblicherweise recht hohen Auflagen und bei uns niedrigen Kosten werden sowieso die meisten Briefbogen im Offset gedruckt. Wenn Sie sich aus Zeitgründen oder für besondere Aktionen für den Digitalruck entscheiden, sollten Sie bedenken, dass die Weiterverarbeitung nur mit dem heimischen Inkjetdrucker erfolgen kann, da die Wärmeentwicklung des Laserprinters dem Digitaldruckbild schadet.

Die Wahl der Worte

Apropos Corporate Identity: Genauso wie Design und Druck Ihre Selbstdarstellung bestimmen, verfehlt auch das richtige Wort nie seine Macht. Bei typischen wiederkehrenden Wendungen, die Ihr Unternehmen oder Sie persönlich benutzen, spricht man daher auch von Corporate Wording. Bei der Briefkorrespondenz bietet sich beispielsweise statt der üblichen "freundlichen Grüße" etwas Persönlicheres an. Ein paar Anregungen haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt. Der Empfänger wird die Sorgfalt spüren, mit der Ihre Post erstellt wurde, und sie würdigen. So bleibt, wer schreibt, auch nachhaltig positiv im Gedächtnis.

Anregungen für persönliche Grußformeln

  • Mit sonnigen/frühlingshaften/herbstlich-frischem Gruß aus Berlin (je nach Wetterlage und Jahreszeit)
  • Ich/Wir grüße/-n Sie freundlich nach Köln
  • Beste Grüße aus der Domstadt/Universitätsstadt/Landeshauptstadt München (je nach Stadttitel anpassbar)
  • Mit den besten Grüßen von der Elbe/Donau/Spree
  • Mit guten Wünschen für ein angenehmes Wochenende verbleibe/-n ich/wir (für Korrespondenz am Freitag)
  • Einen guten Start in die neue Woche wünscht/-en Ihnen (für Korrespondenz am Montag)
  • Bis zu unserem nächsten Telefonat/Gespräch/Termin grüßt Sie herzlich
  • Mit grünen/sportlichen/ideenreichen/leistungsstarken Grüßen aus Heidelberg (hier lässt sich z.B. ein Adjektiv einsetzen, das Ihr Unternehmen oder Sie in einem Wort typisch beschreibt)
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!