LFP-Materialien: Was wofür?

04.06.2015 09:00:00
Die kleine Werbetechnik-Materialkunde verrät, welches Material für welchen Einsatz ideal geeignet ist.

Ob drinnen oder draußen, ob besonders leicht, flexibel oder stabil, ob edel, langlebig oder praktisch Materialien, die für den Großformatdruck (LFP) in der Werbetechnik eingesetzt werden, sind vor allem eines: leistungsstark. Wir stellen Ihnen heute 11 unserer Materiallieblinge vor und verraten, was sich für welchen Zweck am besten eignet. Print-Inspiration inklusive!

LFP-Material für drinnen

Quelle: LASERLINE

Für den reinen Indoor-Einsatz haben wir 4 Tipps: Für Schilder und Deckenabhänger eignet sich Displaykarton ideal. Figuren- oder Plakataufsteller, Verpackungen und Pappschilder kommen alternativ auf beidseitig weißer Wellpappe zur Geltung, wenn Gewicht und Kosten möglichst niedrig bleiben sollen. Ebenfalls ein Leichtgewicht ist KAPA® plast, dessen weiße Deckschicht aus Zellstoffkarton den PU-Schaum-Kern umhüllt. Die perfekte Wahl für Werbeschilder, Messebau und Logos. Und das Tüpfelchen auf dem i sind extrem saugstarke und federleichte Bierdeckel, die sich als Getränkeuntersetzer individuell bedrucken lassen.

LFP-Allrounder für in- und outdoor

Quelle: LASERLINE

Bei einer Vielzahl von Anwendungszwecken macht FOREX® eine Traumfigur. Ob als Werbe- oder Bauschild, ob als Wand im Messe- oder Ladenbau, aber auch als Bandenwerbung im Stadion. Drinnen wie draußen punktet das massive Plattenmaterial durch Langlebigkeit und Einsatzfreude. Dank B1-Brandschutzzertifikat ist es für den Indoor-Einsatz prädestiniert. Genauso vielseitig und in der FR-Variante ebenfalls B1-zertifiziert kommt Alu-DIBOND® daher. Das extrem stabile, robuste und wetterfeste Material lässt jedes Schild an Zaun, Fassade, Shop oder Messestand auf lange Zeit top aussehen besonders edel in Silber oder Gold gebürstet.

Federleichte Werbetechnikmaterialien

Quelle: LASERLINE

Die superleichte Alternative zu FOREX® wiegt die Hälfte und heißt SMART-X® ein gute Wahl für Figurenaufsteller und Werbeschilder oder -tafeln, die man eigenhändig transportieren will. Wer hingegen etwas Flexibles sucht, wird bei Polystyrol fündig. Dieses dünne, sehr leichte und biegsame Material lässt sich ideal in Führungsschienen einschieben und brilliert als Werbe- und Hinweisschild, Deckenhänger, Regalbeschilderung oder Topschild. Die wetterfeste Variante schließlich sind hochweiße PP-Hohlkammerplatten. Ihre Wabenstruktur sorgt für hohe Stabilität und prädestiniert sie, wie auch die genannten Mitstreiter, für den In- und Outdoorgebrauch als Plakate, Falt- oder Immobilienschilder.

PLEXIGLAS® setzt Sie in Szene

Quelle: LASERLINE

Das ungekrönte Königspaar der Werbetechnik sind PLEXIGLAS® glasklar und PLEXIGLAS® milchig. Die glasklare Variante kann optimal mit Weiß unterdruckt werden und wird standardmäßig von hinten bedruckt, was schöne räumliche Effekte hervorruft. Insbesondere für Firmen- oder Werbeschilder, Vitrinen, Lichtwerbung und im Ladenbau ist das ideal. PLEXIGLAS milchig zeigt tolle Leuchteffekte, gerade bei rückwärtiger Beleuchtung von rein schwarzer Schrift. Als Hinterleuchtschilder, Vitrinen- und Tresenverkleidung, aber auch als Wanddekoration macht es charmant Eindruck. Unser Tipp: Die neue BLACKBOX Werbetechnik hilft Ihnen bei der Materialauswahl. Unser Serviceteam selbstverständlich auch!

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!