LASERLINE ist neuer Druckpartner der Füchse Berlin

06.10.2011 09:00:00
Mit den Füchsen auf in die Champions League. Von LASERLINE bis zum Fuchsbau des Handball-Bundesligisten ist es nur ein kleiner Sprung. Da ist es nur logisch, dass zwei aufstrebende Berliner Marken stärker zusammen arbeiten.

„Beim Handball kann man nur gewinnen, wenn man ordentlich Druck macht. Das können Druckereien auch. Täglich.“ Tomislav Bucec weiß als geschäftsführender Gesellschafter von LASERLINE wovon er spricht. „Als Druckerei kann man wiederum nur ganz vorne mit dabei sein, wenn man schneller ist als die Konkurrenz.“ Was einem vom Handball auch wieder bekannt vorkommt. Überraschende Spielzüge lassen Gegner ganz alt aussehen, egal ob der Ball im Netz zappelt oder der personalisierte Flyer mit 3D-Lack so zum Kunden flattert wie es die Wettbewerber nicht hinbekommen haben.

Quelle: Berliner Füchse

Man kann natürlich noch ganz andere, eher banale Gemeinsamkeiten entdecken, wie dass die Druckmaschinen genauso in einer Halle stehen wie die Spieler spielen. Muss man aber nicht. Denn dass LASERLINE als neuer Druckpartner zu den Füchsen Berlin passt, das merkt man nicht nur, wenn der „Fuchsbau“ zu jedem Heimspiel ordentlich gedruckt wird. Das sieht man auch an der beiderseitigen Dynamik. So rasant wie der Aufstieg der Füchse vom Aufsteiger zum Champions-League-Teilnehmer vonstatten ging, so schnell hat sich auch LASERLINE vom 5-Mann-Unternehmen mit einer Druckmaschine im Berliner Wedding im Jahr 1997 zu einem Unternehmen mit über 180 Mitarbeitern, die mehr als zehn Millionen Produkte im Digital- und Offsetdruck verantworten, entwickelt.

Damit aus dem Wachstum zweier starker Berliner Marken ein gemeinsames Wachstum wird, haben sich die Füchse und LASERLINE zusammengeschlossen. Denn so unverständlich es ist, dass die Hauptstadt jahrelang ohne Handball-Bundesligisten auskommen musste, so seltsam wäre es, wenn der nun gerade nicht bei LASERLINE drucken würde. Auch wenn beide Partner in ganz Europa aktiv sind, sind kurze Wege und das Verständnis für die lokalen Besonderheiten schließlich nur von Vorteil. Die LASERLINE-Zentrale ist nur wenige Minuten von der Max-Schmeling-Halle entfernt und bietet daher auch logistisch optimale Synergien. Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning freut sich über den neuen Partner: "LASERLINE ist eine der führenden Druckereien in Deutschland und wir sind stolz, dass wir ein so erfolgreiches Unternehmen als Partner gewinnen konnten."

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!