Druckbrillanz: 4c, Druckbilanz: grün

02.05.2013 09:00:00
Mit klimaneutralem Druck bei LASERLINE leisten Sie einen reellen Beitrag in den Klimaschutztopf.

Bereits seit zwei Jahren ist LASERLINE Mitglied der Klimainitiative des Bundesverbandes Druck und Medien. Unser Ziel: klimaneutraler Druck. Der Weg dahin: Durch Zahlungen an umweltschonende Projekte wird die Belastung, die beim Drucken entsteht, ganz konkret ausgeglichen. Das Gütesiegel "Print CO2 geprüft" wurde aktuell bei LASERLINE erneuert.

Alles auf grün

Quelle: LASERLINE

Seit 2008 gibt es die

Klimainitiative des Bundesverbands Druck und Medien "Print CO2 geprüft". Das gleichnamige Gütesiegel wird an Unternehmen verliehen, die u.a. eine eigene Klimabilanz erstellen. LASERLINE hat 2011 als eine von drei Berliner Druckereien die Zeichen auf grün gestellt und engagiert sich bewusst bei der Klimainitiative, um umweltbewusstes Handeln auch seinen Kunden zu ermöglichen. Das gemeinsame Engagement trägt Früchte: Alleine in den ersten 18 Monaten konnten 16.070 kg CO2-Austoß eingespart werden! Das Prinzip dahinter: CO2 ermitteln, vermeiden und kompensieren.

Kleiner Beitrag, große Wirkung

Die Idee hinter der Klimainitiative hat bereits in anderen Bereichen Schule gemacht. „hnlich wie beim Angebot von Fluglinien oder Autovermietungen, einen geringen Mehrbetrag zu zahlen, um klimaneutral zu reisen, besteht diese Möglichkeit auch beim Drucken. Das Prinzip: Für die Emission, die beim eigenen Druckauftrag bei LASERLINE entsteht, zahlt der Kunde einen "grünen Mehrbetrag", um die CO2-Bilanz auszugleichen. Um zu ermitteln, wie groß die betreffende CO2-Emission faktisch ist, wird ein spezieller CO2-Rechner eingesetzt. Aktuell fließt der so errechnete Mehrbetrag z.B. in den modernen Yuntdag-Windpark, der saubere Energie für die Türkei liefert.

Zertifiziertes Engagement

Quelle: LASERLINE

Der ermittelte Mehrbetrag wird von LASERLINE in Emissionsminderungszertifikate nach dem Gold-Standard investiert. Am Beispiel: Druckt man eine 12-seitige Broschüre im Format Q4 (210 x 210 mm) liegt der Mehrbetrag für klimaneutralen Druck bei lediglich 3 Ct. Für diesen geringen Mehrbetrag erhält der Kunde ein Zertifikat, mit dem er sich an einem Klimaschutzprojekt beteiligt. Die Broschüre wird mit dem Gütesiegel "Print CO2 geprüft" ausgewiesen. Eben dieses Gütesiegel wurde nun bei LASERLINE wieder erneuert.

Von Haus aus klimabewusst

Um überhaupt an der Initiative teilnehmen zu können, hatte das Unternehmen eine umfangreiche Klimabilanz erstellt und sämtliche energieverbrauchenden Abläufe unter die Lupe genommen. Das betraf den Einsatz von Maschinen und die Länge der Lieferwege genauso wie die Entsorgung. Übrigens: Der klimaneutrale Druck ist nur ein Aspekt des Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements bei LASERLINE. Das Druckzentrum engagiert sich unter anderem als Gründungsmitglied beim EnergieEffizienztisch Berlin. Zu den vorhandenen Zertifikaten zählt z.B. das EMAS EU-–ko-Audit oder die Teilnahme an ökoprofit und GoGreen. Hier erfahren Sie mehr über unser Engagement in Sachen Umwelt, Qualität und Soziales.

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!