Kostenloses Skript: Rechnen mit Indesign

09.11.2017
Ein kostenloses Skript ermöglicht das Rechnen mit Adobe InDesign.

Ein kostenloses Skript von Rainer Klute ermöglicht das Rechnen mit Adobe InDesign. Quelle: Screenshot

In InDesign lässt sich selbst normalerweise keine Berechnung anstellen.

Deshalb weichen viele auf Excel aus, um dann die dort erstellten Ergebnisse wieder in InDesign zu überführen.

Doch ein kleines Skript des Franzosen Alban Dubreuil schafft hier Abhilfe: Das französischsprachige „Calculs Raynaux“ wurde vom engagierten Rainer Klute ins deutsche und englische übersetzt und mit Zusatzfunktionen erweitert.

Heraus kam ein Skript, mit dem sich zumindest die Grundrechenarten in InDesign durchführen lassen.

Das Skript kann in der deutschen Version hier heruntergeladen werden. Es handelt sich um eine zip-Datei, die zunächst entpackt werden muss. Dann die .js-Datei in den Skript-Ordner von InDesign verschieben.

Unter Windows 7 ist dieser zu finden unter: Benutzer[Benutzername]\AppData\Roaming\Adobe\InDesign[Version]\de_DE\Scripts

Unter Mac OS findet man den Ordner, indem man im Finder den Menüpunkt „Gehe zu“ anklickt, dann die [alt]-Taste drückt und das nun erscheinende „Library“ anklickt. Dort die Datei ablegen unter: Preferences/Adobe InDesign/[Version]/de_DE/Scripts/Scripts Panel

Im Anschluss findet man in InDesign im Menü Fenster > Hilfsprogramme > Skripte das Skript unter „Benutzer“ und kann es für seine Berechnungen nutzen. Allerdings funktioniert das Skript nur innerhalb einer Tabelle.

Werden Sie ein Teil unserer Welt

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.