Kickstarter-Projekt zur Schrifterstellung

04.04.2013
Sigmund Freunds Handschrift soll digitalisiert werden

Auf der Crowdfunding-Plattform "Kickstarter" gibt es immer wieder außergewöhnliche Projekte, die sich mit Medien beschäftigen. Eines der aktuellen Projekte will die Handschrift des berühmten Psychoanalytikers Sigmund Freud digitalisieren.

Der Initiator des Projektes ist Harald Geisler, der bereits Erfahrung in der Erstellung von Schriften aufweisen kann und auch auf der Plattform Kickstarter einige Typographie-Projekte erfolgreich finanziert bekommen hat. Mit der Digitalisierung von Freuds Handschrift, seinem vierten Projekt, wendete er sich nun wieder an die Nutzer der Plattform.

Ziel war es, 1.500 Dollar zu sammeln. Damit sollte zum Teil die nötige Arbeitszeit, aber auch logistischer Aufwand bezahlt werden. Zudem sollten die Kosten für die Erstellung einer Dokumentation der Schriftentwicklung sowie ein "how-to" Video zur Nutzung der Font-Features davon bezahlt werden.

Das Projekt wurde am 9. März gestartet und hat nun, nach nicht einmal einem Monat, die Finanzierungsschwelle schon mehr als deutlich überschritten. Aktuell liegen Unterstützungen in Höhe von mehr als 18.500 Dollar, also mehr als der zehnfachen Summe, vor. Bis zum Ende des Projektes am 8. Mai dürfte sich die Zahl der Interessenten, aktuell knapp über 1.100, und damit die Summe nochmals steigern.

Als Belohnung erhalten die Unterstützer die Dokumentation des Projektes, den Font, eigene Ligaturen innerhalb des Fonts oder auch einen Kuchen aus Wien. Diese "Belohnung" ist dabei abhängig von der Förderungshöhe.

Unterstützt wird Harald Geisler bei seinem Projekt vom Sigmund Freud Museum Wien, das ihm Zugang zu handschriftlichen Aufzeichnungen und allerlei Dokumenten mit Freuds Handschrift ermöglicht und ihn damit bei seiner Arbeit unterstützt.

Wer sich einen genaueren Eindruck von dem Projekt verschaffen möchte, der findet auf der Projektseite bei Kickstarter reichlich Informationen.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.