Index und Inhaltsverzeichnis

18.02.2010
Umfangreiche Publikationen kommen nicht ohne ein Inhaltsverzeichnis aus – bei manchen ist auch ein Index nötig. Mit Hilfe von InDesign CS4 lassen sie sich schnell erstellen.

Inhaltsverzeichnis erstellen

Adobe InDesign CS4 kann über „Layout“ und „Inhaltsverzeichnisse“ genau diese automatisch anlegen. Wichtig: Nur wenn Sie bei der Gestaltung Absatzformate für Titel, Zwischentitel und weitere Elemente verwendet haben, funktioniert dieser Prozess für Inhaltsverzeichnisse reibungslos. InDesign durchsucht Ihr Dokument dann nach diesen Formaten und führt die Titel mitsamt der Seitenzahl im Inhaltsverzeichnis auf. Im Gegensatz zu einem manuell angelegten Verzeichnis bietet dieses Vorgehen den Vorteil, dass Änderungen automatisch im Inhaltsverzeichnis übernommen werden.

Der Inhaltsverzeichnis-Dialog

 Quelle: Sandra Küchler


Im umfangreichen Dialogfenster legen Sie unter Format zunächst fest, wie das Inhaltsverzeichnis aussehen soll. Standardmäßig werden die Formatierungen im Text selbst übernommen. „Titel“ gibt dem Inhaltsverzeichnis eine eigene Überschrift, „Format“ dem Titel eine Formatierung. Besonders wichtig ist der erste Teil des Fensters, in dem Sie festlegen, welche Absatzformate in das Inhaltsverzeichnis aufgenommen werden sollen. Über den Menüpunkt „Format“ legen Sie wiederum die Formatierung dieser Elemente fest.

Optionen

 Quelle: Sandra Küchler


Besondere Funktionen sind im unteren Teil des Dialogfensters verborgen. Klicken Sie „PDF-Lesezeichen erstellen“ an, so können Sie eine interaktive PDF-Datei erhalten. Das bedeutet, dass Anwender in einer PDF-Datei auf eine Seite im Inhaltsverzeichnis klicken können und dann direkt dort landen. Ist Ihr momentanes Projekt ein Teil eines InDesign-Buchs, so definieren Sie über die Optionen, dass das Inhaltsverzeichnis das ganze Buch umfassen soll.

Index erstellen

 Quelle: Sandra Küchler


Manche Publikationen erfordern auch einen Index. Dazu gehen Sie auf „Fenster“, „Schrift und Tabellen“ sowie „Index“. Sie erhalten nun eine Palette, die um einiges kleiner ausfällt als das Inhaltsverzeichnis-Dialogfeld. Indexeinträge werden über den Karteireiter „Verweis“ erstellt. Klicken Sie auf das Symbol, das im Palettenfenster unten rechts als zweites steht, um einen neuen Eintrag vorzunehmen. Sie gelangen nun in den Dialog „Neuer Seitenverweis“.

Seitenverweise anlegen

 Quelle: Sandra Küchler


Im Dialog „Neuer Seitenverweis“ wird ein markierter Begriff automatisch übernommen. Sie können nun Seitenbereiche festlegen, für die der Begriff im Index erscheint. Untergeordnete Einträge legen Sie über die Themenstufen im Dialogfenster an – beispielsweise „Typografie“, „Schriftgestalter“, „Hermann Zapf“. Im Index wird dann später aufgeführt, auf welchen Seiten in der Publikation von Hermann Zapf die Rede ist.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.