InDesign-Layoutrahmen ändern

01.11.2007
Layoutrahmen sind ein Kernstück von InDesign CS: Erfahren Sie, wie Sie die Rahmen mit Hilfe der Werkzeuge Drehen, Skalieren und Verbiegen bearbeiten können.

Alle Objekte in Adobe InDesign CS verwenden einen einzigen Layoutrahmen: Textrahmen enthalten Optionen für die Typografie, während der Inhalt von Bildrahmen proportional angepasst werden kann. Einmal erstellte Rahmen lassen sich mit den Werkzeugen „Drehen“, „Skalieren“ und „Verbiegen“ komfortabel bearbeiten – sowohl manuell, als auch numerisch.

Rahmen drehen

Sie können einen Layoutrahmen in Adobe InDesign CS über die Steuerungspalette um 90 Grad drehen. Wählen Sie dazu den Rahmen aus und klicken Sie auf das entsprechende Symbol. Der Button mit dem Pfeil nach rechts dreht den Rahmen im Uhrzeigersinn, der Button mit dem Pfeil nach links gegen den Uhrzeigersinn. Sie können einen Rahmen jedoch auch frei drehen. Wählen Sie dazu das Drehen-Werkzeug aus der Werkzeugpalette. Nun erhält Ihr ausgewählter Rahmen ein Fadenkreuz, das den Rotationspunkt markiert. Drücken Sie anschließend die Maustaste und ziehen Sie den Rahmen auf die gewünschte Position. Sie können auch den Rotationspunkt verschieben, indem Sie ihn mit gedrückter Maustaste an eine andere Stelle außerhalb des Rahmens ziehen. Als dritte Möglichkeit können Sie den Rahmen drehen, indem Sie den Rotationswinkel auf der Tastatur eingeben. Wählen Sie den Rahmen aus und klicken Sie zweimal auf das Symbol Drehen. Nun können Sie den gewünschten Winkel selbst definieren.

Rahmen skalieren

Möchten Sie einen Rahmen skalieren, so wählen Sie ihn zunächst ebenfalls aus. Klicken Sie auf das Werkzeugsymbol für Skalieren. Es enthält ein kleines Rechteck, das mit einem Pfeil auf ein größeres verweist. Im Rahmenmittelpunkt erscheint nun der Ursprungspunkt, um den Sie den Rahmen frei skalieren können. Die ursprünglichen Proportionen werden beibehalten, wenn Sie die Umschalttaste währenddessen gedrückt halten. Die manuelle Eingabe erreichen Sie, wenn Sie zweimal auf das Werkzeugsymbol klicken. Wenn Sie das Kästchen „Vorschau“ aktivieren, sehen Sie die Auswirkung Ihrer Änderungen sofort.

Rahmen verbiegen

Layoutrahmen lassen sich auch verbiegen. Wählen Sie dazu das entsprechende Werkzeug in der Steuerungspalette. Das Symbol zeigt ein stehendes und ein gekipptes Rechteck mit einem Pfeil dazwischen. Sie erhalten nun wieder den Ursprungsmittelpunkt. Wenn Sie dann die Maustaste drücken und die Maus nach links oder rechts ziehen, wird der Rahmen parallel zur X-Achse geschert. Ziehen Sie die Maus nach oben oder unten, wird er parallel zur Y-Achse geschert. InDesign unterscheidet dabei nicht zwischen Text und Grafik: Sie können diese Änderungen daher auch mit platzierten Dateien vornehmen.

Seminar „InDesign für Einsteiger“
Wer erstmals Adobe InDesign für die Layoutgestaltung nutzen möchte, ist bei dieser Veranstaltung richtig: Am Donnerstag, den 8. November 2007, stellt der Dozent und Buchautor Christoph Grüder im Rahmen des Seminars InDesign für Einsteiger InDesign für Einsteiger die Grundlagen der Software vor. Am Vormittag geht es um das Einrichten des Layouts und das Platzieren von Text und Bildern. Nachmittags werden die erweiterten Formatierungen und die Ausgabe Thema sein. Beide Teile lassen sich auch separat buchen. Der Besuch eines Teils kostet 89 Euro, beider Seminar-Teile 149 Euro.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.