Großbuchbinderei sucht Investor

20.03.2013
"Thalhofer" sucht Käufer

Nachdem die Lage der Großbuchbinderei Thalhofer nach einer Insolvenz im vergangenen Sommer stabilisiert werden konnte, wird nun nach einem Käufer für das Unternehmen gesucht.

Durch die gute Arbeit des Insolvenzverwalters Martin Wagner, konnten die Umsätze im zweiten Halbjahr 2012 stabilisiert werden, so dass seitdem ohne Unterbrechung weiter produziert wurde. Sogar die Rückgewinnung ehemaliger Kunden konnte gelingen.

Wichtig war hier, dass man aktiv auf die Bestandskunden zuging und Gespräche mit ihnen führte. So ist ein Großteil der 225 Kunden, von der kleinen Agentur bis zu großen Druckereien, dem Unternehmen in der schweren Zeit treu geblieben. Nichtsdestotrotz wird nun ein Investor oder Käufer gesucht, der das Unternehmen, das seit 1946 besteht, weiter führt und wieder ausbaut.

Die Basis dafür ist ziemlich gut. Auf 4000 Quadratmetern finden sich Schneidanlagen, Falzmaschinen, ein Klebebinder sowie Bohr- und Verpackungsmaschinen. Damit fertigt Thalhöfer täglich bis zu 150.000 Druckprodukte. Neben Klebebindungen mit PUR und Hotmelt lässt sich eine Vielzahl von Broschuren fertigen, Wire-O-Bindungen vervollständigen das Bindesortiment.

Register schneiden, Kleben, Banderolieren oder das Einschweißen von Produkten sowie einige weitere Möglichkeiten runden das Angebot ab. Auf Wunsch übernimmt Thalhofer auch die Lagerung und den Versand von Produkten und ist damit ein flexibler Partner für eine Vielzahl an Produktionsaufgaben.

Werden Sie ein Teil unserer Welt

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.