Gesucht: Skurrilste Webseite

03.04.2005
Vorschläge für den Publikumspreis des Deutschen Multimedia Award noch bis 01.05.2005 gesucht ...

Schräg, blinkend, sonderbar - viele Webseiten fallen auf, weil sie eigentümlich gestaltet sind, andere präsentieren die kuriose Inhalte.

Egal aber wodurch ein Internetauftritt skurril wirkt, mit dem erstmals 2005 ausgeschriebenen Publikumspreis des Deutschen Multimedia Award wird die "Skurrilste Webseite des Jahres" gesucht.

Der Deutsche Multimedia Award

Seit 1996 wird der Deutsche Multimedia Award (DMMA) an beispielhafte Online-, Offline- und Kiosk-Anwendungen vergeben. Er ist Symbol und die führende Auszeichnung für exzellente Konzepte und Umsetzungen. Ziel des mit Abstand wichtigsten und bekanntesten Wettbewerbs für interaktive Lösungen im deutschsprachigen Raum ist es, herausragende Leistungen bekannt zu machen und mit Best-Practice-Beispielen die Trends der Zukunft mitzugestalten. Die jährlich ausgezeichneten Anwendungen sollen zeigen, wie zielgruppenorientierte Kommunikation mit neuen Medien heute und in Zukunft aussehen kann und wie damit ein Beitrag zur Erreichung der Unternehmens- oder Organisationsziele geleistet wird. Gleichzeitig ist der Deutsche Multimedia Award die nationale Vorentscheidung für den World Summit Award, der Ende des Jahres in Tunis verliehen wird.

Publikumspreis "Skurrilste Webseite"

Außer Konkurrenz wird dabei der Publikumspreis laufen, der 2005 erstmalig ausgeschrieben ist. In dieser Kategorie wird die "Skurrilste Website des Jahres" gesucht. Dabei geht es um Internetauftritte, die "Sonderbares" präsentieren oder durch ein schrilles und schräges Design hervorstechen. Und jeder kann bei der Wahl mitmachen. Skurril kann dabei sowohl als lustig, außergewöhnlich oder einfach nur verrückt gedeutet werden. Erlaubt sind Vorschläge, die auffallen. Und das betrifft sowohl Thema als auch Inhalte eines Webauftritts. Oder wie es die Macher des Deutschen Multimedia Award formulieren: "Alle Websites, die mit gängigen Formaten brechen, absichtlich oder versehentlich gegen Konventionen verstoßen oder absolut Ungewöhnliches hervorbringen, sind eine Einreichung wert."

Vorschläge und Jury

Ihren persönlichen "skurrilen Faboriten" können Sie noch bis 1. Mai 2005 der Jury auf der DMMA-Webseite vorschlagen. Die Teilnahme ist hierbei natürlich kostenlos. Die Jury wird unter allen Vorschlags-Einsendungen eine Vorauswahl von zehn Websites treffen, aus der das Publikum dann den persönlichen Gewinner küren kann. Dieser wird als Publikumspreis "Skurrilste Website des Jahres" während der Preisverleihung des Deutschen Multimedia Awards am 28. Juni 2005 im Anschluss an den Deutschen Multimedia Kongress in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin bekannt gegeben.

Normale Ausschreibung 2005 verlängert

Darüber hinaus wurde die Ausschreibung für den Deutschen Multimedia Award 2005 verlängert. Noch bis zum 8. April 2005 können Interaktiv-Agenturen und Unternehmen ihre kreativen Lösungen einreichen. Gesucht werden erneut innovative Online-, Offline- und Kioskanwendungen. Bewerben können sich Unternehmen, institutionelle Auftraggeber, Agenturen, Freelancer und Studenten mit Anwendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die nach dem 1. März 2004 fertiggestellt wurden.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.