Ganz oben bei Google

13.03.2014
Je weiter oben eine Webseite in den Suchergebnissen steht, desto höher ist ihr Traffic. Mit Tags gelingt´s

Suchmaschinenoptimierung ist ein Feld für sich. Ganze Geschäftszweige befassen sich damit, die Algorithmen von Google und Co. zu durchschauen und durch entsprechende Maßnahmen Webseiten ganz oben in den Ergebnissen zu platzieren. Je weiter oben eine Seite steht, desto eher wird sie angeklickt. Diese Tagging-Tipps helfen beim Ranking.

Verschlagwortung

Das A und O beim Aufbau von Webseiten hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung ist die Verschlagwortung. Diese Schlagworte werden auch als Tag bezeichnet. Suchmaschinen wie Google orientieren sich an diesen Tags, wenn sie Suchergebnisse anzeigen und ranken. Worauf kommt es bei den Tags an? Ein wichtiger Tipp gleich zu Beginn: Man sollte sich stets fragen, welche Begriffe ein Websurfer in die Suchmaschine eingibt, wenn er auf der Suche nach der Dienstleistung der Firma ist.

Clever auswählen

Die Tags werden in der Seitenbeschreibung der Webseite hinterlegt. Gleichzeitig kann man jedoch auch bei Google einen kostenpflichtigen Eintrag erstellen, der ebenfalls auf Schlagwörter setzt. Wichtig sind Firmenname, Firmenort und die Reihenfolge der Schlüsselwörter. Die wichtigsten Begriffe, die den Eintrag und das Unternehmen am besten beschreiben, gehören nach ganz vorne. Dies sollten die Wörter sein, die ein Nutzer voraussichtlich eingibt, wenn er nach der Firma oder der Dienstleistung sucht. Wichtig ist auch, sich klarzumachen, worin das Alleinstellungsmerkmal oder die Kernkompetenz des Unternehmens liegen.

Regionale Aspekte nutzen

Wer vor allem in einer bestimmten Region tätig ist, sollte dies in den Tags vermerken und zwar ebenfalls relativ weit vorne. Viele Websurfer, die akut und vor Ort auf der Suche nach einer Dienstleistung sind, geben zuerst den Namen des gesuchten Angebots und dann die Stadt ein, beispielsweise KFZ-Werkstatt Stuttgart. Es empfiehlt sich zudem, das Angebot noch zu differenzieren, vor allem, wenn es sich um gängige Dienstleistungen handelt. Audi-Werkstatt Stuttgart könnte eine mögliche Kombination sein.

Beschreibung mit Tags

Je öfter bestimmte Schlüsselwörter in der Webseitenbeschreibung vorkommen, desto besser. Auch bei der Firmenbeschreibung sollte man daher darauf achten, gängige Begriffe einzustreuen. Die Wiederholung des Firmennamens und des Orts gehören unter anderem dazu. Man kann zudem die Region und die nächstgrößere Stadt nennen, auch die Postleitzahl anzugeben ist sinnvoll. Hinzu kommen geläufige Begriffe wie Onlineshop. Als optimal wird eine Keyworddichte von drei bis vier Prozent angesehen. Die Tags sollten sich jedoch nicht hintereinander wiederholen und nicht alphabetisch angeordnet werden.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.