Focus Award Festival 05

03.11.2005
Ausstellung der Fachhochschule Dortmund zu den Gewinnern des Focus Awards mit Symposium vom 16. bis 20. November.

Die Veranstaltungsreihe Focus ist ein studentisch organisierter Wettbewerb des FB Design der Fachhochschule Dortmund, der in den Jahren seines Bestehens zu einem internationalen Forum für designschaffende Studenten gewachsen ist. Nach Beurteilung der eingereichten Bilder ist es nun soweit: Mit einer Preisverleihung am 16. November beginnt das Focus Award Festival. Zeitgleich eröffnet die Ausstellung und vom 16. bis 20. November wird man sich in einem Symposium noch einmal näher mit dem Thema "Der Zweite Blick" beschäftigen.

Focus Award 2005

Bereits 1983 wurde der Focus Award von Ben Fernandez (Parson School of Design in New York) in Kooperation mit der Fachhochschule Dortmund ins Leben gerufen und findet im Zweijahresrythmus statt. Ursprünglich als bildjournalistischer Wettbewerb konzipiert, entwickelte sich der Focus Award im Laufe der Jahre zu einem vielfältigen Forum für junge Designer aller Medien. Im Jahr 2005 sollten sich Studierende aller gestalterischer Fachrichtungen mit dem Thema "Der zweite Blick" befassen und ihre Arbeiten bis 15. Juli 2005 einsenden.

Thema "Der zweite Blick"

"Bilder sind nicht. Bilder werden gemacht." Ein zweiter Blick ist deshalb manchmal wichtig, um Täschungen zu enttäuschen oder Enttäuschungen zu täuschen. Nur so ist es möglich, Werbeversprechen zu durchleuchten, den Blickwinkel der Ideologie zu erfassen oder die Spuren der Manipulation zu erkennen. Deshalb verschrieb sich das Team des Focus Award 2005 dem Thema "Der zweite Blick" und forderte die Teilnehmer zu Einreichung ihres Blickwinkels auf.

Preisverleihung

Eine hochkarätige Jury, bestehend aus Stefanie Grebe (Künstlerin und Kuratorin am Ruhrlandmuseum Essen) Dr. Brigitte Buberl (Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund), Inke Arns (Künstlerische Leiterin hartware medien kunst verein, Dortmund), Prof. Gerald Koeniger (FH Dortmund) sowie Tim Holthöfer als studentischer Vertreter der FH-Dortmund vergab insgesamt fünf mit je 1000 Euro dotierte Auszeichnungen. Noch ist jedoch nichts über die glücklichen Gewinner bekannt. Sie werden in einer feierlichen Preisverleihung am 16. November um 19 Uhr ihre Awards überreicht bekommen. Damit startet dann auch offiziell das Focus Award Festival 2005.

Symposium

Dabei wirft Focus selbst den zweiten Blick auf die Welt und beschäftigt sich vom 16. bis zum 20. November nochmals näher mit dem Thema auf einem den Award begleitenden Symposium. Denn, so die Macher des Award Festival, "es gilt nachzufragen, zu hinterfragen". Deshalb ist das Symposium als Erweiterung und Weiterführung des Wettbewerbs zu verstehen, bei dem Diskussionen, Vorträge, Workshops, Werkstattgespräche und Filme ein abwechslungsreiches Programm bieten. Hauptsächlich aber will man sich mit der Thematik und den praktischen Arbeiten auseinandersetzen. Deshalb sind die Teilnehmer der Werkstattgespräche auch eingeladen, eigene Arbeiten mitzubringen und diese mit den Referenten zu besprechen.

Ausstellung

Neben der Preisverleihung und dem Symposium bietet das Focus Award Festival eine außergewöhnliche Ausstellung aus allen Wettbewerbsbeiträgen – als eigene Interpretation des Themas. Die hierbei gewählte Herangehensweise soll ebenso zu Diskussionen anregen, wie das Thema selbst. Die Ausstellung ist ausschließlich während des Festivals im November 2005 im FB Design der Fachhochschule Dortmund, Max-Ophüls-Platz 2 zu sehen. Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 22 Uhr, Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Natürlich, wie die Teilnahme am gesamten restlichen Festival auch, kostenlos. Außerdem erhält man im Festivalcafe Getränke und warm wie kalte Speisen.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.