Focus Award 2005

29.06.2005
Der Wettbewerb "Focus Award" ruft Studierende dazu auf, Arbeiten zum Thema "Der zweite Blick" bis 15. Juli 2005 einzureichen ...

Bereits seit 1983 wird der studentisch organisierte Wettbewerb "Focus Award" im zweijährigen Rhythmus durchgeführt. In den Jahren seines Bestehens wurde er zusammen mit der Veranstaltungsreihe Focus zu einem internationalen Forum für designschaffende Studenten. Der Focus Award 2005 des Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund steht in diesem Jahr unter dem Thema "Der Zweite Blick".

Entstehungsgeschichte Focus Award

Im Jahr 1983 rief Ben Fernandez (Parson School of Design in New York) in Kooperation mit der Fachhochschule Dortmund den Focus Award ins Leben. Es handelt sich dabei um einen studentisch organisierten Wettbewerb, der seitdem im zweijährigen Rhythmus stattfindet und in den Jahren seines Bestehens zu einem internationalen Forum für designschaffende Studenten gewachsen ist. Ursprünglich als bildjournalistischer Wettbewerb konzipiert, entwickelte sich der Focus Award im Laufe der Jahre zu einem vielfältigen Forum für junge Designer aller Medien.

Focus Award 2005

In diesem Jahr steht der Focus Award 2005 des Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund ganz unter dem Thema "Der Zweite Blick". Der Wettbewerb ist international ausgeschrieben und steht Studierenden aller gestalterischer Fachrichtungen zur Teilnahme offen. Pro Teilnehmer kann allerdings nur ein Wettbewerbsbeitrag eingereicht werden, Gruppenarbeiten aber sind zugelassen. Medium, Format und Größe sind dabei frei wählbar. Einsendeschluss (Datum des Poststempels) ist jedoch bereits der 15. Juli 2005. Sämtliche Arbeiten müssen hierzu präsentationsfertig eingereicht werden. Eine fachkundige Jury vergibt fünf Auszeichnungen, die mit je 1.000 EUR dotiert sind.

Jury und Anmeldung

Als Jury begutachten die Künstlerin und Kuratorin am Ruhrlandmuseum Essen, Stefanie Grebe, sowie die Künstlerische Leiterin hartware medien kunst verein in Dortmund, Inke Arns neben Dr. Brigitte Buberl, Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund und Prof. Gerald Koeniger von der FH Dortmund die Einsendungen. Diese sollten zusammen mit der Anmeldung geschickt werden an: Focus Team, Fachhochschule Dortmund, Fb Design, Max-Ophüls-Platz 2, 44139 Dortmund.

Ausstellung und Symposium

Die Arbeiten der Preisträgerinnen und Preisträger und darüber hinaus weitere Wettbewerbsbeiträge werden in einer Ausstellung im Hause der Fachhochschule Dortmund, FB Design vom 16. bis zum 20. November präsentiert. Die Preise werden im Rahmen der Ausstellungseröffnung verliehen. Außerdem findet vom 16. bis zum 20. November ein umfangreiches Symposium zum Thema sowie ein Filmprogramm statt. Vorträge, Workshops, Diskussionen und Werkstattgespräche sollen zu weiteren Auseinandersetzungen mit dem Thema anregen. Allen Studenten wird auch diesmal die Möglichkeit gegeben, ihre eigenen Arbeiten mit den Referenten und Teilnehmern des Symposiums zu besprechen.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.