Fastfoodkette mit essbarer Verpackung

09.04.2013
Reispapier macht es möglich

Nach der bedruckten Pizza kommt hier eine weitere interessante Idee aus Brasilien. Die dort ansässige Fastfoodkette Bob's hat ihre Burger in essbares Papier verpackt. So geht der Verzehr noch schneller.

Umgesetzt hat das Ganze die Agentur NBS, welche ähnlich wie die Pizza-Bedrucker von vor wenigen Tagen, in Sao Paolo sitzt. Hier scheint also einiges an kreativem Potential zu sitzen. Gut zu wissen, wenn man in diesen Teil der Welt expandieren möchte. Der Hintergrund dieser Aktion ist durchaus ein ernster.

Fastfood-Verpackungen produzieren jedes Jahr eine Menge Müll, der oftmals in der Umwelt landet. Bobs möchte dem entgegen wirken und nutzt deshalb die Verpackung, die ebenfalls essbar ist. Dieser Hinweis ist auch auf den Verpackungen selbst aufgedruckt. Er ermutigt die Nutzer, einen Teil der Verantwortung für Umweltverschmutzung abgeben zu können, indem sie diese Verpackung einfach mit essen.

Die Umsetzung erfolgt dabei mittels Reispapieres, das entsprechend bedruckt wurde. Und selbst wenn man die Verpackung nicht essen möchte, braucht man kein schlechtes Gewissen haben. Dank ihrer Herstellung aus Pflanzenfasern ist sie sehr gut und relativ schnell kompostierbar, was natürlich nicht dazu aufrufen sollte, sie unbedacht wegzuwerfen. Wenn man dem Marketing-Video auf Vimeo Glauben schenkt, dann scheint die außergewöhnliche Verpackung durchaus gut anzukommen. Ein weiterer Vorteil: Die Verpackung hält den Burger zusammen und die Finger sauber.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.