Wissenswertes zu Tabellen

25.02.2010 09:00:00
Zahlenreihen lassen sich am besten in Tabellen zusammenfassen. Die Gestaltung stellt Layouter vor die Frage, welche Bestandteile und Maße gewählt werden sollen?

Immer wieder müssen Layouter Tabellen gestalten. Sie dienen dazu, Zahlenreihen aufzubereiten und übersichtlich darzustellen. Damit diese Übersichtlichkeit auch gewährleistet ist, sollte der Gestalter einige Grundregeln beachten. Hilfreich ist es, die einzelnen Elemente der Tabelle zu kennen.

Aus welchen Elementen besteht die Tabelle?


Quelle: BirgitH (Pixelio) Drei Hauptbestandteile machen jede Tabelle aus: die Überschrift, der Tabellenkopf und der Tabellenfuß. Die Zahlenreihen werden in Zeilen und Spalten gesetzt. Die Spalten nennt man auch Kolonnen. Einzelne Felder werden als Zellen bezeichnet. Die Überschrift, auch unter dem Namen Tabellentitel bekannt, erstreckt sich über mehrere Spalten und steht über dem Tabellenkopf und dem Tabellenfuß.

Der Tabellenkopf

Die Bezeichnung der Spalten steht im Tabellenkopf unterhalb der Überschrift. Er ist bereits Teil der Tabelle. Es empfiehlt sich, den Tabellenkopf typografisch hervorzuheben, beispielsweise durch einen fetteren Schriftschnitt. Des Weiteren sollten die Bezeichnungen kurz sein, damit die Spalten nicht zu breit werden. Gute Dienste leisten hier Abkürzungen. Auch die Maßeinheit, die für die untenstehenden Tabellenzellen gilt, kann Eingang in den Tabellenkopf finden. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Spaltenbezeichnung vertikal oder schräg auszurichten, um Platz zu gewinnen.

Auszeichnung mit Linien


Dieter Schütz (Pixelio) Tabellen können durchgängig mit Linien oder gänzlich ohne eine solche Unterteilung gestaltet werden. Eine weitere Option ist es, nur die Spaltentitel mit einer Linie abzusetzen. Verstärkte Kopf- und Fußlinien können der Tabelle ebenfalls eine Struktur geben. Die Abgrenzung des Tabellenkopfes vom Tabellenfuß nennt man auch Halslinie. Randlinien schließen die Tabelle nach links und rechts ab. Dabei spricht man auch von einer geschlossenen Tabelle. Weitere Gestaltungselemente sind wechselweise farblich abgesetzte Zeilen oder Spalten.

Ausrichtung und Gestaltung

Eine Tabelle kann vertikal oder horizontal ausgerichtet werden. Anhand der Anzahl der Spalten- oder Zeilentitel wird die Größe der Zeilen und Spalten bestimmt. Wer keinen Tabelleneditor verwendet, sollte mit Tabulatoren arbeiten. Schmallaufende Schriften helfen, wenn die Informationen umfangreich sind. Für die Auswahl der Schriftgröße kann man die Grundschrift heranziehen: Die Schrift in der Tabelle darf zwei Punkt kleiner sein. Gut lesbare Schriften sind Pflicht.

Weniger ist mehr

Auch beim Tabellensatz gilt die Grundregel: Weniger ist mehr. Die Verwendung von zu vielen Linienstärken, Farben oder anderen Elementen wirkt schnell verwirrend. Gerade bei Tabellen sollten jedoch die Zahlen und Fakten im Mittelpunkt stehen. Besondere Bedeutung kommt den kurzen und prägnanten Titeln bei. Sie sorgen dafür, dass der Inhalt der Tabelle schnell erfasst und bewertet werden kann.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!