Website ist nicht gleich Webseite

17.12.2015 09:00:00
Die Begriffe "Website" und "Webseite" werden oft synonym verwendet, doch sie haben unterschiedliche Bedeutungen.

Beide Wörter klingen so ähnlich und meinen doch nicht das selbe: Die Rede ist von der Webseite im Vergleich zur Website. Werden die Begriffe unsauber verwendet, entstehen Missverständnisse, die teuer werden können. Um die beiden Bedeutungen zu erfassen, hilft ein Blick in den Duden. Er macht klar, worin die Unterschiede liegen.

Was ist eine Website?

Quelle: Thorben Wengert / Pixelio.de
Der Begriff kommt aus dem Englischen, angelehnt an das Wort site für Platz, Stelle, das wiederum zurückgeht auf das Lateinische situs. Site hört sich im Deutschen so ähnlich an wie Seite, meint aber etwas völlig anderes, denn Seite heißt auf Englisch Page. Die Website ist also ein Platz im Web, quasi das Zuhause von Daten. Andere Begriffe für Website sind beispielsweise Internetauftritt oder Internetpräsenz. Nicht zu verwechseln ist die Website mit der Webseite.

Was ist eine Webseite?

Im Gegensatz zu Website ist die Webseite ein eingedeutschter Begriff; im Englischen heißt sie Webpage. Unter Webseite oder Webpage werden die einzelnen Seiten eines Internetauftritts verstanden. Eine Website besteht also aus mehreren Webseiten. Klarer und nicht in einem Sprachmischmasch formuliert könnte man auf deutsch sagen, dass eine Internetpräsenz aus mehreren Webseiten besteht, beziehungsweise auf englisch eine Website aus mehreren Webpages.

Wieso sollte man klar trennen?

Quelle: Andreas Hermsdorf /Pixelio.de
Wer nicht zwischen der Bedeutung von Website und Webseite differenziert, bekommt spätestens bei der Suchmaschinenoptimierung ein Problem. Google bewertet Webseiten und keine Websites - um ein besseres Ergebnis im Ranking zu erhalten, muss man Webseiten optimieren und nicht Websites. Auch in der Kommunikation mit Kunden oder Dienstleistern sollten klare Begriffe verwendet werden, damit jeder weiß, was gemeint ist. Sagt der Kunde, er hätte gern eine neue Webseite und der Designer versteht neue Website, ist der „rger groß.

Kann man überhaupt noch von Seite sprechen?

Der Begriff Webseite oder Webpage resultiert aus den Anfangszeiten des Internets, wo tatsächlich einzelne Seiten online gestellt wurden. Mittlerweile sind die Inhalte jedoch nicht mehr statisch. Früher war der Begriff sinnvoll, denn eine Seite war ein fester Bestandteil einer Internetpräsenz. Wollte man die nächste Seite aufrufen, musste man weiter klicken oder in der Navigation einen anderen Bereich auswählen. Heute, im dynamischen und responsiven Webdesign, ist eine Zuordnung schwierig. Viele Inhalte laden nach, wenn der User nach unten scrollt - kann man dann noch von einer einzelnen Seite sprechen und wo ist die Trennung? Die Begrifflichkeiten werden sich auch in den nächsten Jahren verschieben. Wichtig ist nur, dass man sie korrekt verwendet.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!