Warum ist Kerning so wichtig?

18.08.2016 09:00:00
Der Abstand zwischen zwei Buchstaben sollte davon abhängen, welche Zeichen aufeinander folgen. So regelt man das Kerning.

Für ein harmonisches Textbild und ein störungsfreies Leseerlebnis ist es wichtig, die Abstände zwischen Buchstaben - die so genannte Vor- und Nachbreite - anzupassen. Je nachdem, welche Buchstaben nebeneinander stehen, sollte der Abstand korrigiert werden. Dieses Unterschneiden, englisch als „Kerning“ bekannt, kann automatisch oder manuell erfolgen.

Automatisches Kerning

Im Bleisatz hatten die Lettern ihre feste Größe
Quelle: Alexandra H. / Pixelio.de
Manche Buchstabenpaare ergeben nebeneinander gestellt unschöne Abstände im Text - beispielsweise beim Wort „Ton“. Hier sollte man nicht auf Standardabstände zurückgreifen, statt dessen rückt das „o“ etwas näher an das „T“ heran, um eine Lücke zu vermeiden. Viele Fonts unterschneiden in diesem Fall automatisch, doch manchmal muss man diese Funktion erst aktivieren oder ein manuelles Kerning vornehmen. Dabei sollte das Auge des Layouters die wichtigste Instanz sein. Mit Erfahrung kann er Buchstaben so zueinander ausrichten, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Kerning in Microsoft Word

Achtung: Die Textverarbeitung Word von Microsoft wendet kein automatisches Kerning an. Möchte man diese Funktion in der Software nutzen - was unbedingt zu empfehlen ist - muss man sie erst aktivieren. Das passiert über die Menüs „Format“, „Zeichen“ und „Zeichenabstand“. Hier setzt man das Häkchen bei „Unterschneidung ab“ und gibt eine entsprechende Punktgröße ein, ab der das Kerning erfolgen soll. Ein guter Wert sind beispielsweise sechs Punkt.

Kerning in Adobe InDesign

Auch in Adobes Software InDesign sollte man das Kerning aktivieren. Das erfolgt über „Kerning: metrisch“; dann wird die Unterschneidung automatisch vorgenommen. Möchte man den Abstand zwischen zwei Buchstaben manuell verändern, muss zunächst die Einfügemarke genau zwischen diesen beiden Zeichen platziert werden. Markiert man einen oder mehrere Zeichen, so kann man nur noch die Laufweite anpassen, nicht jedoch den Wert für die Unterschneidung.

Optisches Kerning

Neben dem metrischen Kerning gibt es noch das optische Kerning. Hier berücksichtigt die Software die Form von zwei aufeinanderfolgenden Buchstaben. Man sollte diese Option wählen, wenn eine Schriftart nur wenige oder gar keine festgelegten Kerningpaare mitbringt. Auch bei unterschiedlichen Schriftarten in einem Text ist „optisches Kerning“ eine gute Alternative. Typische Unterschneidungspaare beim Kerning sind beispielsweise Av, AV, Aw, AW, LT, LV, Ly, Ta, To, Ty, Te, T., Va, Vo, V., Ya, Yo, Y., ff, fl und fi.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!