Vom Leder gezogen

02.02.2012 09:00:00
Mit Hilfe von Filtern kann man in Adobe Photoshop verblüffende Effekte erzeugen – zum Beispiel eine Ledertextur. So funktioniert es Schritt für Schritt.

Adobes vielseitiges Programm Photoshop ist eine Allzweckwaffe in der Bildgestaltung. Die Möglichkeiten sind beinahe unbegrenzt. Ein wichtiges Tool im Werkzeugkoffer der Software sind Filter. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Erklärung kann man damit beispielsweise eine Textur erstellen, die wie Leder anmutet.

Die ersten Schritte

Quelle: Sandra Küchler

Zunächst erstellt man in Photoshop eine neue Datei mit einem weißen Hintergrund. Anschließend werden der Vorder- und Hintergrund auf die Farben Schwarz und Weiß umgestellt. Nun geht man unter Adobe CS 5 auf "Filter", "Strukturierungsfilter" und "Buntglas-Mosaik". Im nächsten Schritt wird eine neue Ebene erzeugt und mit Weiß gefüllt. Die Deckkraft wird auf 50 Prozent gesetzt. Die Anwendung des Filters wird nun wiederholt, anschließend vereinigt man die beiden Ebenen zu einer einzigen. Nun geht man auf "Filter", "Rauschfilter", "Rauschen hinzufügen". Dabei wird ein Wert von etwa 20 Prozent eingegeben.

Ein neuer Kanal

Quelle: Sandra Küchler

Als nächstes kopiert man die getroffene Auswahl und erzeugt einen neuen Kanal. In diesen Kanal wird nun die Auswahl eingefügt. Jetzt kehrt man über einen Klick auf "RGB" zum Hintergrund zurück. Anschließend geht man auf "Bearbeiten", "Fläche füllen" und gibt bei "Inhalt" und "Verwenden" "Farbe" an. Ausgewählt wird ein Schwarz-/Grauton. Der nächste Schritt: "Filter", "Renderfilter", "Beleuchtungseffekte". Ganz unten bei "Relief-Kanal" wird der neu erzeugte "Alpha-Kanal" eingestellt.

Lichteffekte einstellen

Quelle: Sandra Küchler

Über einen erneuten Klick auf "Filter", "Renderfilter" und "Beleuchtungseffekte" wird das Licht gesteuert. Es empfiehlt sich, bei Lichtart auf "Strahler" zu gehen. Nun kann man per Maus im Vorschaufenster die Lichtquelle "verschieben". Anschließend auf "OK" klicken. Jetzt stellt man noch einmal sicher, ob Vorder- und Hintergrund auf Schwarz und Weiß eingestellt sind. Dann wird wieder eine neue Ebene erstellt. Dieser Filter mit den Beleuchtungseffekten funktioniert bei OSX jedoch nur, wenn man Photoshop CS5 nur im 32bit-Modus startet und nicht mit 64bit nutzt.

Verläufe nutzen

Quelle: Sandra Küchler

Als nächstes wird das Verlaufswerkzeug aktiviert. Man nimmt die Einstellung "weiß bis transparent" und wählt "Radialverlauf". Mit diesem Werkzeug setzt man dann unterschiedlich große "Kreise" auf die Arbeitsfläche. Die Deckkraft dieser Ebene wird auf vier Prozent eingestellt.

…und fertig!

Quelle: Sandra Küchler

Nun geht man auf "Bild" und "Arbeitsfläche" und verkleinert sie. Dadurch wird ein Rand, der durch den Filter entstanden sein kann, eliminiert. Über "Bild", "Modus" und "Farbton/Sättigung" kann nun noch die Farbe der Ledertextur verändert werden. Dazu muss das Kästchen "Färben" aktiviert werden.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!