Versicherungen für Freiberufler

27.02.2014 09:00:00
Manche Versicherungen sind für Grafiker unabkömmlich, andere überflüssig. Wir sagen, was wichtig ist.

Den Überblick im Versicherungsdschungel zu behalten ist schwer. Gerade Freiberuflern und selbstständigen Kreativen, die sich selbst versichern müssen, steht eine Vielzahl von Angeboten zur Verfügung. Manche Versicherungen sind unabdingbar, andere können abgeschlossen werden, wieder andere lohnen sich dagegen kaum.

Unverzichtbar

Selbstständige Designer, Künstler und Publizisten versichern sich über die Künstlersozialkasse, die in Wilhelmshaven sitzt. Sie werden dadurch wie Arbeitnehmer behandelt und zahlen auch nur die Hälfte der Versicherungssätze selbst. Daher lohnt es sich, zu prüfen, ob man in den Kreis der Versicherten gehört. Für alle anderen selbstständigen Kreativen gilt: Eine Krankenversicherung ist unbedingt notwendig! Auch eine Altersvorsorge sollte geplant werden. Hier stehen verschiedene Modelle zur Verfügung, von der Versicherung bis hin zum Tagesgeldkonto.

Sehr empfehlenswert

Designer aus den Fachbereichen Grafik und Foto müssen sich über die Berufsgenossenschaft versichern. Auch allen anderen Freiberuflern und Selbstständigen wird empfohlen, diese Versicherung abzuschließen. Hier werden Kosten, die bei einem Unfall am Arbeitsplatz oder auf dem Weg zur Arbeit passieren, abgefedert. Ebenfalls empfehlenswert: Der Abschluss der freiwilligen Arbeitslosenversicherung über die Arbeitsagentur. Über sie erhält der Selbstständige im Fall der Arbeitslosigkeit oder Geschäftsaufgabe die gleichen Leistungen wie Angestellte.

Sollte man machen

Eine Betriebshaftpflichtversicherung greift dann, wenn im Geschäftsleben etwas passiert. Analog zur privaten Haftpflichtversicherung sind hier Schäden an Dritten abgesichert. Kreative haben zwar kein hohes Risiko, dass ein Schadensfall eintritt, dennoch haften sie im Zweifel mit ihrem Vermögen. Auch eine Gebäudeversicherung ist sinnvoll: Meist arbeiten Freiberufler aber von zuhause aus oder haben ein Büro angemietet. Dann sind in der Regel bereits entsprechende Versicherungen vorhanden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, fragt beim Vermieter oder Eigentümer nach.

Meist überflüssig

Die Kosten für eine Elektronikversicherung lohnen sich nur, wenn teures Equipment verwendet wird. Ansonsten übersteigen die Kosten für die Versicherung im Lauf der Zeit den Wert der Geräte. Dennoch sollten Selbstständige darauf achten, ihre Daten regelmäßig zu sichern. Einen neuen Rechner schafft man schnell an wertvoll sind die Daten. Auch eine Betriebsunterbrechungsversicherung lohnt sich in der Regel nur für größere Betriebe. Hier werden Folgeschäden abgedeckt beispielsweise, wenn durch ein anderes Ereignis nicht weitergearbeitet werden kann und Verdienstausfälle drohen.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!