Tiere vor der Linse

20.06.2013 09:00:00
Tipps zur Tierfotografie – auch Hansi und Bello haben ein Recht auf Qualität.

Wenn man beginnt, sich intensiver mit der Fotografie zu beschäftigen, geraten Tiere oft recht schnell in den Fokus. Im wahrsten Sinne des Wortes. Auch wenn sie mit ihrem Bewegungsdrang da leider meist nicht sehr lange bleiben. Sie sind süß, sie können nicht sagen, dass sie gerade keine Lust auf Fotos haben und sie verlangen auch nicht, dass irgendwelche Bilder gelöscht werden. Trotzdem führen gerade Tieraufnahmen oft schnell zu Enttäuschungen. Sorgen wir also dafür, dass die gefiederten und befellten Freunde ins rechte Licht gerückt werden.

So nicht

Quelle: Kesberger

Auch wohlmeinenden Betrachtern fällt es nicht immer leicht, noch Begeisterung zu heucheln, wenn die beste Freundin gerade das 100. Handyfoto vom neuen vierbeinigen Mitbewohner im Café herzeigt. Das arme Tier ist ganz weit hinten, selten scharf und das Fell wirkt irgendwie auch ganz stumpf. Von Faszination keine Spur. Da Sie bestimmt nicht wollen, dass Ihre Freunde schlecht von Ihrer Katze denken, lohnen sich außer einer strengen Auswahl der besten Bilder ein paar grundsätzliche Überlegungen zur Tierfotografie.

Wenn Katzen Objektive kaufen würden

Tiere verlangen eins vom Fotografen: Konzentration. Wenn sie schon Modell stehen, so wollen sie auch im Mittelpunkt sein. Die Konzentration aufs Wesentliche, eben das Tier, liefern zuerst einmal Teleobjektive. Dabei gilt es durchaus zu unterscheiden, ob man einen vertrauten Hausbewohner ablichten möchte, oder sich auf die Pirsch im Tierpark, in der freien Wildbahn oder der Serengeti betätigen möchte. Mathematisch betrachtet gilt die Formel, je fremder und je weniger eingesperrt, desto länger ist die Brennweite. Im Zoo oder bei zutraulichen Schwänen hilft ein mittleres Telezoom wie das klassische 70-200, während im Busch eine Optik im Bereich 100-400 schon hilfreicher ist. Dagegen ist für kleinere Piepmatze eine kompaktes Makro im Bereich von 90 bis 100 mm sinnvoller. Damit kann man auch dem Wellensittich ganz nah rücken und muss selbst nicht zurückweichen.

Für alles weit offen die Blende

Die kompakten Telemakros haben meistens den Vorteil, von Haus aus relativ lichtstark zu sein. Aber auch bei den Zooms ist man für jede Blendenstufe dankbar. Einerseits sorgen größere –ffnungen für kürzere Belichtungszeiten, für die man nicht nur bei hektischem Gefieder dankbar ist. Als die erste Kamera mit einer 1/4000 Sekunde eingeführt wurde, musste noch der Flügelschlag eines Kolibris dafür herhalten. Die Zeiten sind vorbei, die Kolibris weitgehend unfotografiert geblieben und trotzdem sind die Verschlusszeiten noch kürzer geworden. In Zeiten hoher ISO-Werte rücken eher die gestalterischen Vorteile einer großen Blendenöffnung in den Blick. Der Hintergrund wird unscharf und nichts lenkt mehr vom Lieblingspiepmatz ab.

Licht

Quelle: Kesberger

Es ist natürlich ein großer Vorteil, wenn das unscharfe Sofa weniger nach nicht artgerechter Tierhaltung aussieht und auch der Specht vor lauter Bäumen wieder erkennbar wird. Doch Tiere haben mehr verdient in Sachen Beleuchtung. Ein seidig glänzendes und zart moduliertes Fell in der Werbung kommt weniger vom Hundefutter als vielmehr von einer seitlichen Beleuchtung, die sich bei akutem Sonnenmangel auch einfach mit einem entfesselten Blitz erzielen lässt. Von vorn geblitzte Katzenaugen sehen eben einfach nur wie Reflektoren aus. Im Verkehr sind die hilfreich, bei faszinierenden Tierfotos eher nicht.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!