Tabellenmaße berechnen

03.01.2008 09:00:00
Tabellen sind ein beliebtes Element in Layouts. Bei komplexen Tabellen stellt sich schnell die Frage, anhand welcher Formeln die Größe der einzelnen Elemente berechnet wird.

Zahlen und Statistiken werden am besten in Tabellen aufbereitet. Besonders übersichtlich und professionell wirken solche Tabellen, deren Maße genau auf den Inhalt abgestimmt sind. Wer den Inhalt dagegen in vorgefertigte Mustertabellen einfügt, geht Kompromisse ein. Doch wie werden die Maße einer Tabelle überhaupt ermittelt?

Tabellenkopf berechnen

**** Eine Tabelle besteht immer aus dem Tabellenkopf und dem Tabellenfuß. Der Tabellenkopf fungiert gewissermaßen als „Legende“, der Tabellenfuß enthält die eingesetzten Werte. Um die Höhe des Tabellenkopfs zu berechnen, wird zunächst der Zeilenabstand festgelegt. Die Anzahl der Kopfzeilen plus eins mit dem Zeilenabstand in Millimetern multipliziert gibt die Höhe des Tabellenkopfes. Das bedeutet: Stehen drei Zeilen in einer 9 Punkt-Schrift im Tabellenkopf und ist der Zeilenabstand 4 Millimeter, dann liegt die Kopfhöhe bei 16 Millimetern. Soll der Tabellenkopf nicht unterteilt werden, genügt auch ein halber Zeilenabstand.

Tabellenfuß ermitteln

Die Schriftgröße und der Zeilenabstand sollten im Tabellenkopf und im Tabellenfuß gleich sein. Sollen Tabellen mit horizontalen Linien gesetzt werden, greift das gleiche Berechnungsmodell wie beim Tabellenkopf. Jede Zwischenlinie sollte mitgezählt werden. Daraus ergibt sich diese Formel: Die Anzahl der Zeilen plus halbe Anzahl der Linien multipliziert mit dem Zeilenabstand ergibt die Höhe des Tabellenfußes. Beispiel: 8 Zeilen plus 1 Linie mal 4 Millimeter ergibt eine Tabellenfußhöhe von 36 Millimeter. Dieses Beispiel gilt unter anderem, wenn die Tabelle nur eine Hals- und Fußlinie aufweist.

Breite festlegen

Um die Tabellenbreite zu ermitteln, sollten Sie das längste Wort jeder Spalte in die Tabelle eintragen. Anschließend setzen Sie als Abstand ein oder zwei Gevierte ein. Ist die längste Spalte viel breiter als die anderen, sollte diese Spalte durch Weißräume bei den anderen Spalten optisch ausgeglichen werden. Im nächsten Schritt sollten annähernd gleich großen Spalten exakt die gleiche Breite zugewiesen werden. Dadurch wird die Tabelle vereinheitlicht. Nun sollten die Abstände und die Schriftgröße angepasst werden. Als Abstand der Schrift zum Tabellenrand sollte ein ganzer oder ein halber Zeilenabstand gewählt werden.

Gliederungen einfügen

Soll der Tabellenfuß in sich untergliedert werden, sollte ein halber Zeilenabstand eingefügt werden. Die entsprechende Formel lautet dann: Anzahl der Zeilen plus halbe Anzahl der Gliederungsabstände plus halbe Anzahl der Linien multipliziert mit dem Zeilenabstand ergibt die Höhe des Tabellenfußes. Beispiel: 8 Zeilen, 1 Abstand, 1 Linien mal 4 Millimeter ergibt eine Tabellenfußhöhe von 40 Millimetern. Soll zur Gliederung jede zweite Zeile eine Farbe erhalten, so wird die Anzahl der Zeilen mit 1,5 und anschließend mit dem Zeilenabstand multipliziert. Bei sieben Zeilen und einem Zeilenabstand von 4 Millimetern beträgt die Fußhöhe der Tabelle 42 Millimeter.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!