Sommer, Sonne, Foto to go

04.08.2016 09:00:00
So ist das im Urlaub: Man hat mehr Zeit und Muße, um zu fotografieren, man hat mehr zu sehen und zu zeigen. Zeit für ein paar Tipps zur Ausrüstung unterwegs.

Die Erinnerungsbilder im Urlaub macht immer mehr das Smartphone. Die größte Gefahr für Leib und Leben auf Reisen geht sowieso längst von den SelfieSticks der Mitreisenden aus. Aber wenn man danach die schönsten Sonnenuntergänge im Wohnzimmer im Großformat aufhängen will, stößt das Handy schnell an seine Grenzen. Bei den Gestaltungsmöglichkeiten auch. Lange Brennweiten, kurze Brennweiten, selektiver Fokus, hohe ISO-Werte – es spricht alles für eine Kamera mit Wechselobjektiven. Aber was soll man außer der Kamera noch mitnehmen?

Die Tasche

Vielleicht nicht die erste Wahl für die Tracking-Tour, aber dafür ist eine echte Ledertasche schicker und wird mit dem Alter nur noch schöner.
Quelle: fotopioniere.com
Vielleicht einfach eine Plastiktüte? Sicherlich kann die Discountertragetasche schon mal potenzielle Diebe ablenken, aber das ist hier gar nicht gemeint. Schon Dauerregen im Bayrischen Wald ist eine Herausforderung für jede Fototasche, aber der weitaus größere Feind für Linsen und Kameras ist feiner Sand. Zumindest an den Tagen, an denen der droht, lohnt sich als zusätzliche Verpackung in der Tasche ein kleiner Klarsichtbeutel. Und die Tasche selbst? Ein optimaler Nässeschutz, notfalls durch eine mitgelieferte Zusatzhülle ist in Mitteleuropa sinnvoll. Dann gilt der ewige Widerstreit zwischen schnellem Zugriff für den Fotokünstler und schwerem Zugriff für den Taschendieb. Schlau sind da moderne Klettverschlüsse, die falsch bedient sehr laut und nach unten gezogen sehr leise für unauffällige Fotobereitschaft sind. Ob das Laptopfach im Urlaub sinnvoll ist, muss jeder selbst wissen. Sie wollten doch mal nicht in Ihre Emails schauen...

Die Alternativen

Wraps schmecken nicht nur gut, man kann auch Kameras darin schützen. Allerdings unterscheiden sic die Materialien erheblich.
Quelle: fotopioniere.com
Schicke Lederfototaschen für Frauen, spezielle Fahrradtaschen für robustere Naturen – auch wenn es mittlerweile viele Fototaschen gibt, die gar nicht nach Fototaschen aussehen – noch unauffälliger als eine unauffällige Fototasche ist gar keine Fototasche. Geschützt will die Kamera aber trotzdem werden. Da helfen separate Fototascheneinsätze, die die Lieblingshandtasche umwandeln oder Wraps mit Klettverschlüssen, die man mal eben um das Tele wickelt.

Das Stativ

Auch eine Neuheit: Benro hat es geschafft, eine kippbare Mittelsäule mit der Kompaktheit eines Travellerstativs zu verbinden.
Quelle: fotopioniere.com
Die heutige Leistung von System- und Spiegelreflexkameras bei hohen ISO-Werten könnte einen ja verleiten, das Stativ ganz zu Hause zu lassen. Tagsüber darf es ja auch gerne im Hotel bleiben, aber wenn man es mal ausprobiert, geht manchmal eine ganze Welt auf. Niedrigere ISO-Werte bieten eben mehr Qualität als hohe und die Piazza im Abendlicht macht sich mit mehr Tiefenschärfe doch besser. Mal ganz abgesehen davon das viele fotografische Spielarten wie Panorama und HDR fast zwingend ein Stativ erfordern. Das optimale Reisestativ ist leicht, stabil und so kurz, dass es auch noch ins Handgepäck passt oder im Koffer nicht stört. Dazu haben viele Hersteller eine Variante entwickelt, bei der die eine um 180° gedreht werden und der Kopf zwischen den Beinen parkt. In Carbon wird die Einheit dann gleich noch viel leichter.

Helferlein

Anstatt eines richtigen Stativ hat sich auch ein kleines Tischstativ in Kombination mit einer Klemme bewährt. Ein Geländer, ein Mülleimer oder irgendwas zum Draufstellen findet sich eigentlich immer. Allerdings darf man bei all diesen Lösungen nicht am Stativkopf sparen. Der wird meistens von der Kamera stärker gefordert. Aber natürlich darf auch die übrige Infrastruktur nicht vergessen werden. Die neue Kamera mit höherer Auflösung braucht vielleicht doch eine Speicherkarte mehr und das Ladegerät darf auch nicht zu Hause bleiben. Erst recht weil spiegellose Kameras mit elektronischem Sucher doch wesentlich mehr Energiehunger besitzen.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!