Registerhaltigkeit

01.06.2006 09:00:00
Warum man auf das Register schon beim Satz achten sollte, wie und wo man das Grundlinienraster in InDesign und QuarkXPress findet und was es noch zu beachten gibt ...

Unter dem Begriff Register versteht man im Druckwesen aufeinander passende Zeilen, die auf einer gemeinsamen Linie stehen. Sind die Zeilen nicht "registerhaltig", sind sie also über zwei Spalten oder eine Doppelseite hinweg versetzt, so kann es insbesondere beim Spaltensatz zu Irritationen beim Lesen kommen. Deshalb sollte man beim Layout bereits auf Registerhaltigkeit achten. Praktisch ist dabei, dass die gängigen Layoutprogramme zur einfachen Ausrichtung der Zeilen das sogenannte Grundlinienraster anbieten.

Registerhaltigkeit

Wenn die Zeilen des Grundtextes eines Druckerzeugnisses immer auf exakt der gleichen Linie liegen, dann spricht man von Registerhaltigkeit. Sind die Zeilen jedoch versetzt zueinander angeordnet - sei es bei nebeneinander liegenden Spalten oder auf Vorder- und Rückseite - wirkt der Text beim Lesen unruhig und kann nur schlecht wahrgenommen werden. Zur besseren Lesbarkeit sollte deshalb der Text eines Druckerzeugnisses - zumindest was den Grundtext anbelangt - immer registerhaltig sein. Dies betrifft sowohl die über mehrere Spalten verlaufende Grundlinie, als auch das Muster über eine Doppelseite hinweg und natürlich die ursprüngliche Bedeutung von Register, nämlich dass die Zeilen einer Vorder- mit denen der Rückseite aufeinander passen, also auf einer Linie liegen. Testen können Sie die Einhaltung dieser Regel bei fertigen Druckprodukten, indem Sie beispielsweise ein aufgeschlagenes Buch um 90° drehen und über zwei Seiten hinweg die Zeilen quasi optisch zueinander führen. Bei mehrspaltigen Layouts mit Bildern und Zwischenüberschriften ist jedoch nur der Grundtext an sich registerhaltig zu setzen. Auch wenn Bilder und Überschriften können relativ frei platziert werden, erhält man so ein harmonisches Druckbild.

Hilfe durch Layoutprogramme

Um nach der Unterbrechung durch ein anderes Layoutelement nicht die Registerhaltigkeit zu verlieren, bieten alle gängigen Layoutprogramme hierzu eine besondere Hilfe an: Das Grundlinienraster. An ihm kann man den Text wie bei einem Magneten automatisch ausrichten lassen, nachdem man die Größe des Grundlinienrasters erst einmal eingestellt hat. Diese richtet sich nach dem verwendeten Zeilenabstand, denn die Schrittweite des Rasters entspricht diesem. Nutzt man also einen Text mit einer Schriftgröße von 10 Punkt und einem relativ großen Zeilenabstand von 14 Punkt, ist auch das Grundlinienraster auf eine Schrittweite 14 Punkt einzustellen. Durch die Aktivierung des Rasters kann dann entweder jedes Element daran ausgerichtet werden oder eben nur der Grundtext des zu setzenden Dokuments.

Grundlinienraster in InDesign

In InDesign findet man das Grundlinienraster im Menüpunkt "InDesign" (Mac OS X) bzw. "Bearbeiten" (Windows) unter "Voreinstellungen" und dann "Raster". Hier lässt sich das Grundlinienraster in Farbe und Schrittweite variieren. Zudem kann man einen Startpunkt festlegen und einen Schwellenwert für dessen Anzeige angeben. Praktisch ist, dass sich das Raster pro Text aktivieren lässt (Palette "Steuerelemente", Symbol "Absatzformatierungssteuerung" auf aktiv stellen) und sich das Grundlinienraster auch in den Absatzformaten aktivieren kann (in den Absatzformaten "Einzüge und Abstände" -> "An Raster ausrichten" -> "Alle Zeilen"). Will man sich das Raster schließlich farbig hinter dem Text anzeigen lassen, finden Sie diese Funktion im Menü "Ansicht" unter "Grundlinienraster einblenden".

Grundlinienraster in QuarkXPress

Auch QuarkXpress bietet die Funktion des Grundlinienrasters an. Die Schrittweite lässt sich dabei in Version 6.5 im Menü "QuarkXPress" -> "Einstellungen" -> "Standarddrucklayout" unter "Absatz" im Bereich "Grunlinienraster" einstellen. Geben Sie hier einfach den Startpunkt des Rasters (in diesem Fall ist der Punkt auf der Y-Achse gemeint) und die entsprechende Schrittweite ein. Wollen Sie nun das Raster aktivieren, finden Sie die Möglichkeit dazu im Menü "Stil" unter "Formate" rechts unten. Aktivieren Sie den Haken "Am Grundlinienraster ausrichten". Nutzen Sie lieber Stilvorlagen für Ihr Layout, so finden Sie auch in deren Dialogfenster "Formate" den Aktivierungspunkt. Zur Anzeige wiederum können Sie im Menü "Ansicht" unter "Grundlinienraster" das Menü einblenden und natürlich auch wieder ausblenden.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!