Pflege von Digitalkameras

09.10.2008 09:00:00
Digitalkameras werden ausgefeilter und leistungsstärker. Um den vollen Funktionsumfang zu erhalten, empfiehlt es sich, die Geräte regelmäßig zu pflegen und zu reinigen.

Hochwertige Digitalkameras haben ihren Preis: Die Geräte sind technisch auf hohem Stand, aber nicht automatisch gegen alle Umwelteinflüsse geschützt. Deshalb ist es sinnvoll, ab und zu Zeit für die Pflege und Reinigung der Kameras aufzuwenden. Die Hilfsmittel dazu sind in Fotofachgeschäften für wenig Geld zu erhalten.

Der sensibelste Teil: die Linse

Die größten Feinde des Digitalfotografen sind Staub und Fingerabdrücke. Beide setzen sich gerne auf der Linse, das heißt, auf dem Objektiv ab. Vorbeugen kann eine Kameratasche, in der das Gerät so oft wie möglich transportiert wird. Auch ein vorgeschraubter UV-Filter kann Staub von der eigentlichen Objektivlinse fernhalten. Allerdings sollte er auch öfters gereinigt oder ausgetauscht werden, um Fusseln im Bild zu vermeiden.

Bitte nicht!

Mal schnell mit dem Taschentuch über das Objektiv wischen – bloß nicht! Bereits das Verreiben mit einem Tuch, und sei es noch so fein, kann die Linse nachhaltig schädigen. Die Objektive sind aus hochsensiblen Materialien gefertigt, auf denen auch ein kleines Staubkorn im Zweifel großen Schaden anrichten kann. Auch das Wegpusten mit dem eigenen Atem ist keine gute Idee, da das Objektiv aufgrund der Feuchtigkeit anlaufen kann. Besser ist es, professionelle Hilfsmittel für die Reinigung einzusetzen. Das gilt auch für den LCD-Monitor an der Rückseite der Kamera.

Hilfsmittel für die Reinigung

Ambitionierte Fotografen sollten sich einen Staub- beziehungsweise Optikpinsel zulegen, um Dreck und Staub von der Kamera zu entfernen, ohne ein sensibles Teil zu beschädigen oder zu verkratzen. Oft sind diese Pinsel mit einem kleinen Blasebalg kombiniert, der die Fussel sanft vom Gerät pustet. Das empfiehlt sich vor allem für alle Elemente, die mit der Optik zu tun haben – auch für das Objektiv. Auch Druckluft in Dosen kann zur Reinigung eingesetzt werden; allerdings nicht für den Sensor. Äußere Teile wie das Gehäuse werden am besten mit einem fusselfreien Microfaser-Tuch vorsichtig gereinigt. Auf Reinigungsmittel und Chemikalien sollte dabei unbedingt verzichtet werden. Im Zweifelsfall ist destilliertes Wasser die beste Wahl. Stärkere Verschmutzungen sollte dagegen ein Fachmann reinigen.

Und der Sensor?

Auch auf dem Sensor einer digitalen Spiegelreflexkamera kann sich Staub absetzen. Besondere Sorgfalt muss daher herrschen, wenn das Objektiv gewechselt wird und der Sensor frei liegt. Grobe Verschmutzungen sollten auch hier von einem Fotofachgeschäft oder dem Hersteller selbst entfernt werden. Generell muss bei der Sensorreinigung noch vorsichtiger vorgegangen werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Zunächst sollte geprüft werden, ob die Kamera über ein Sensorreinigungs-Programm verfügt, das den Sensor zugänglich macht. Anschließend wird der Sensor vorsichtig mit einem kleinen Blasebalg abgepustet.

Beschädigungen vor vorne herein vermeiden

Am besten ist es, Verschmutzungen nicht nur regelmäßig zu entfernen, sondern ihnen auch so gut wie möglich vorzubeugen. Das Aufbewahren der Kamera in einer speziellen Tasche sollte selbstverständlich sein. Das macht sie nicht nur widerstandsfähiger gegen Staub, sondern auch gegen das Fallenlassen. Schutz gegen Wasser und Staub bieten in extremen Situationen auch spezielle Plastiktüten, die im Fachhandel erhältlich sind. Wenn der Fotograf von vorneherein weiß, dass er in schwierigen Bedingungen fotografieren muss und keine hochklassigen Aufnahmen erwartet werden, können auch eine günstigere Kompakt- oder eine Einmalkamera gute Dienste leisten. Wird eine Kamera lange nicht verwendet, empfiehlt es sich, die Batterien zu entfernen. So können sie nicht auslaufen und das Gerät beschädigen.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!