PC-Technik: Das leisten All-in-Ones

30.03.2017 00:00:00
Apples Mac ist „der“ All-in-One-Rechner schlechthin. Doch es gibt auch Alternativen - wir nennen fünf.

„All in One“ heißt übersetzt „alles in einem“ und gibt eine Idee davon, was diese Rechner ausmacht: Bei All-in-One-Computern stecken die Hauptplatine und der Monitor im selben Gehäuse. Apple brachte 1998 seinen ersten All-in-One-Rechner iMac auf den Markt. Wer einen der kompakten Computer sein eigen nennen möchte, muss jedoch nicht zwangsläufig ein Gerät von Apple kaufen, denn es gibt Alternativen.

Acer Aspire C24

Das Display des Acer-Geräts ist besonders dünn.
Quelle: Acer
Einen besonders dünnen All-in-One-PC hat Acer mit dem Modell Aspire C24 umgesetzt. Er ist am oberen Display nur acht Millimeter breit. Der stabile Fuß gewährleistet einen festen Stand. Der Computer läuft unter Windows 10, hat einen Intel Core i3-Prozessor und 8GB Arbeitsspeicher. Die externe, kabelgebundene Webcam lässt sich anheben und in eine beliebige Richtung drehen. Außerdem kann sie an andere Geräte angeschlossen werden. Die Bildschirmdiagonale dieses Rechners liegt bei 23,8 Zoll. Der Preis des Geräts beträgt derzeit bei unter 700 Euro und macht es zu einer günstigen Alternative.

Asus Zen AiO Pro Z240IC

Eine hervorragende Ausstattung bringt das Modell von Asus mit.
Quelle: Asus
Der Asus Zen AiO Pro Z240IC verfügt über ein Touch-Display, das 23,8 Zoll misst. Der Betrachtungswinkel liegt bei breiten 178 Grad. Verbaut ist ein Intel-Prozessor Core i7, der Arbeitsspeicher umfasst 32 Gigabyte. Der Rechner nutzt zudem eine Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX und ein 4K-Display. Sechs Lautsprecher liefern 16 Watt Ausgangsleistung. Der Rechner bringt außerdem eine 3D-Kamera von Intel mit. Sie kombiniert eine Webcam, eine Infrarot-Kamera, einen Infrarot-Laser-Projektor, Sensorik und Software und ermöglicht so eine hochpräzise Tiefen- und Gestenerfassung. Dadurch kann der intuitive Interaktionsmöglichkeiten nutzen. Für Grafiker ist die Ausstattung hervorragend geeignet, sie hat jedoch ihren Preis: Der Asus Zen AiO Pro Z240IC, der unter Windows 10 läuft, kostet rund 2.000 Euro.

Dell Inspiron 24 7000 All-in-One

Der Dell-Rechner lässt sich durch einen beweglichen Ständer auch einklappen.
Quelle: Dell
Ab 1369 Euro ist der Dell Inspiron 24 7000 erhältlich. Er bringt Windows 10, einen Intel Coire i7-Prozessor und 16 GB Arbeitsspeicher mit. Eine Intel RealSense-Kamera ist ebenfalls integriert. Der randlose Bildschirm misst 23,8 Zoll und ist für die Steuerung per Mutlti-Finger-Touch berührungsempfindlich. Zudem ist der Ständer des Geräts beweglich, so dass sich das Display von -5° bis 60° schwenken und flach einklappen lässt. Dadurch wirkt der Rechner wie ein Tablet.

HP Envy All-in-One

Der All-in-One-Rechner von HP verfügt über ein großes Display.
Quelle: HP
Auch HP hat All-in-One-Rechner im Angebot, darunter die neue Serie Envy. Das Top-Modell der Reihe verfügt über einen Intel Core i7-Prozessor, eine Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 950M, zudem über 16 GB Arbeitsspeicher. Das Display misst 27 Zoll in der Diagonalen. Eine HD-Kamera ist ebenfalls enthalten, der Betrachtungswinkel des Monitors liegt bei 178 Grad. Die Lautsprecher sind separat vom Display angebracht und stammen von Bang & Olufsen. Der Rechner kostet knapp 2.000 Euro. Das Modell mit Intel i5-Prozessor und 8 GM Arbeitsspeicher ist für 300 Euro weniger zu haben.

Lenovo ThinkCentre M900z

Anwender können die Ausstattungsmerkmale des Lenovo-Rechners selbst zusammenstellen.
Quelle: Lenovo
Für knapp unter 1.000 Euro ist der Lenovo ThinkCentre M900z mit einer Bildschirmdiagonale von 23,8 Zoll zu kaufen. Allerdings können zusätzliche Optionen den Rechner teurer machen. Die Käufer können den Rechner mit Intel Core i7 ausstatten, Windows Pro 10 nutzen und bis zu 32 GB Arbeitsspeicher wählen. Integriert sind eine Intel HD-Grafik und eine Webkamera, die 1.080 Pixel auflöst. Praktisch ist der Tragegriff, der einen Transport des Geräts vereinfacht. Des Weiteren verfügt der Lenovo ThinkCentre M900z über einen DP-Eingang-/Ausgang-Kombianschluss. Anwender können damit zwischen externen Monitoren umschalten, ohne Kabel umzustecken.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!