Optimalen Zeilenabstand finden

21.08.2008 09:00:00
Bei einem zu geringen Zeilenabstand wirkt Text gedrängt und dunkel. Ein zu großer Abstand lässt den Text jedoch optisch zerfallen. Einige Tipps für das richtige Maß.

Unter Zeilenabstand versteht man den Abstand zwischen den Schriftlinien. Der Zeilenabstand will gut gewählt sein, soll der Text einen homogenen Eindruck vermitteln. Zu viel Abstand ist genauso schlecht wie zu wenig: Entweder wirkt der Text dann zu dicht gedrängt oder er löst sich vor dem Auge des Betrachters auf.

Der optimale Zeilenabstand

Welcher Zeilenabstand zu welcher Schriftgröße passt, lässt sich nicht pauschal beantworten. Zu einer ersten Berechnung lässt sich folgendes Modell heranziehen: Für Grundtext in Schriftgrößen zwischen neun und zwölf Punkt empfiehlt sich ein Wert von 120 Prozent der Schriftgröße. Mit diesem Standardwert arbeiten auch die Layoutprogramme Adobe InDesign und QuarkXPress, sofern der Anwender nichts anderes einstellt. Als Basis für den Zeilenabstand der Grundschrift sollte dabei die Höhe der Mittellänge dienen.

Durchschuss

Durchschuss und Zeilenabstand sind nicht dasselbe. Der Begriff „Durchschuss“ stammt noch aus dem Bleisatz. Hier wurde nicht druckendes Material zwischen die Zeilen geschoben, die so quasi „durchschossen“ wurden. Aus diesem Grund muss der Durchschuss auch zur Schriftgröße hinzu gerechnet werden. Wird eine 12-Punkt-Schrift mit einem Zeilenabstand von 14 Punkt gesetzt, so beträgt der Durchschuss in diesem Fall zwei Punkt. Texte ohne Durchschuss werden als „kompress“ bezeichnet, Texte mit relativ großem Durchschuss als „splendid“.

Überschriften

Bei mehrzeiligen, großen Überschriften kann es sinnvoll sein, den Zeilenabstand manuell anzupassen und zu variieren. Steht beispielsweise in einer Zeile eine Überschrift ohne Unterlängen, wirkt dadurch der Abstand zur nächsten Zeile besonders groß. Daher kann es nötig sein, den Zeilenabstand zu verringern, um ein einheitliches Bild zu erzielen. Große Schriftgrößen lassen Zeilenabstände generell größer wirken.

Große Zeilenbreite

Eine manuelle Anpassung ist oft auch bei großen Zeilenbreiten erforderlich. Hier besteht die Gefahr, dass die einzelnen Textzeilen optisch zusammenfließen. Daher ist es in der Regel angebracht, den Zeilenabstand zu erhöhen. Das erhöht gleichzeitig die Lesbarkeit.

Versalien

Großbuchstaben, auch Versalien genannt, weisen keine Unterlängen auf. Daher gilt das gleiche wie bei mehrzeiligen Überschriften ohne Unterlängen: Der Zeilenabstand sollte etwas verringert werden, damit die Textzeilen nicht auseinander fallen.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!