Mehr verdienen

09.03.2017 09:00:00
Designer verkaufen sich häufig unter Wert. Diese zehn Tipps helfen Kreativen dabei, mehr Honorar zu erzielen.

So kreativ Gestalter und Designer häufig sind, so hapert es doch oft am Eigenmarketing. Kreative verstehen es, Produkte und Dienstleistungen für andere ins rechte Licht zu rücken, vergessen dabei aber häufig sich selbst. Das Resultat sind Honorare, die manchmal zu gering ausfallen. Mit diesen zehn Tipps verkaufen sich Designer richtig.

Professioneller Auftritt

Die eigene Visitenkarte ist entscheidend für den ersten Eindruck.
Quelle: Tim Reckmann / pixelio.de
Es mag banal wirken, doch Kreative müssen auf eine gute Visitenkarte achten - im wahrsten Sinn des Wortes. Eigenwerbung muss professionell ausfallen, sei es beim Geschäftspapier, bei der Webseite oder eben der eigenen Visitenkarte. Es schadet nicht, eine eigene Corporate Identity zu entwickeln, vom Logo bis zu den Firmenfarben.

Trommeln gehen

Wer gute Arbeit leistet, sollte damit nicht hinter dem Berg halten. Es kostet nichts, Kunden zu fragen, ob man bereits abgeschlossene Projekte als Referenz verwenden darf, beispielsweise auf der eigenen Webseite. Aber auch auf Kontaktmessen kann man Werbung für sich selbst machen, auf Veranstaltungen oder in Internetforen.

Mehrere Kanäle bespielen

Social Media-Plattformen machen es einfach, Eigenwerbung zu betreiben. Kreative können ihre Arbeiten auf Instagram mit schönen Fotos oder auf Facebook vorstellen. Weitere Dienste sind Snapchat oder Twitter - erlaubt ist, was Spaß macht und Reichweite bringt.

Die Konkurrenz beobachten

Kreative sitzen gerne mal im Elfenbeintürmchen, den Blick auf sich und ihre Arbeit gerichtet. Es hilft jedoch, den Blick nach links und rechts zu richten. Was machen andere Kreative vor Ort, oder diejenigen, die für die gleiche Branche arbeiten? Wie sehen ihre Projekte aus, wie ihr Eigenmarketing?

Up to date bleiben

Es versteht sich von selbst, das Designer über aktuelle Trends und Programme Bescheid wissen sollten. Up to date müssen sie aber auch hinsichtlich der Eigenwerbung bleiben: Referenzen sollten regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden, alte Inhalte auf Webseiten und in Präsentationsmappen müssen von Zeit zu Zeit ausgemistet werden.

Selbstsicher auftreten

Souveränität hilft im Gespräch mit Kunden.
Quelle: Konstantin Gastmann / Pixelio.de
Kreative leisten hervorragende und anstrengende Arbeit, und das sollten sie nicht verbergen. Das eigene Schaffen klein zu reden oder zu relativieren, drückt den Preis. Es erfordert Selbstsicherheit und Souveränität, das eigene Können hervorzuheben, ist aber ein wichtiger Schritt hin zu einem angemessenen Honorar.

Alle Kunden gleich behandeln

Es spricht sich schnell herum, wenn ein Kreativer mit Großkunden anders umgeht als mit Auftraggebern, die nur kleine Projekte mitbringen. Jeder Auftrag sollte mit der gleichen Begeisterung und der gleichen Sorgfalt erledigt werden.

Aktiv werden

Aufträge kommen nicht immer von allein, manchmal muss der Kreative selbst aktiv werden. Unternehmen am Ort aktiv ansprechen, die eigenen Leistungen auf Webforen vorstellen oder Mundpropaganda in Gang setzen kann zu lukrativen Projekten führen. Falsche Bescheidenheit bringt dagegen keine Neukunden.

Netzwerke aufbauen

Nicht alle Dienstleistungen können Designer selbst übernehmen. Es lohnt sich, ein strapazierfähiges Netzwerk aufzubauen - beispielsweise mit Fotografen, Übersetzern oder Textern. Funktioniert die Zusammenarbeit, kann man sich gegenseitig bei Aufträgen helfen und zu neuen Jobs kommen.

Richtwerte kennen

Durchschnittliche Honorarwerte zu kennen hilft dabei, selbst den richtigen Preis zu verlangen.
Quelle: knipseline / Pixelio.de
Einer der größten Fehler von Designern ist es, Honorarwerte nicht zu kennen und sie zu niedrig anzusetzen. Hat man einmal die eigenen Leistungen für einen günstigen Preis verkauft, kann man ihn schwer wieder erhöhen wenn man den Irrtum bemerkt. Einen guten Anhaltspunkt bietet zum Beispiel der VTV Design.

 

Als Designer finden Sie bei LASERLINE eine besonders große Auswahl an Druckprodukten und das zu attraktiven Preisen.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!