Kreative Bewerbungen

14.09.2017 09:00:00
Wer sich auf eine Stelle als Grafikdesigner bewirbt, muss Kreativität mitbringen – am besten schon bei der Bewerbung. Wir geben Tipps für die kreative Bewerbung.

In kaum einem anderen Geschäftszweig als in der kreativen Branche gilt bereits die Bewerbung als erste Arbeitsprobe. Wie einfallsreich ist der Bewerber, was kann er handwerklich, hat er die Formalien trotzdem beachtet? Wir geben Tipps für eine Bewerbung die positiv auffällt und sagen, was man bei aller Liebe zur Kreativität besser vermeiden sollte.

Ungewöhnliche Form wählen

Eine Möglichkeit, sich von den anderen Bewerbern abzuheben und gleichzeitig Kreativität zu beweisen liegt in einer ungewöhnlichen Form der Bewerbung.

Der neue Stelleninhaber soll vor allem Magazine gestalten? Dann kann man sich im Stil einer Zeitschriftenseite bewerben. Im neuen Job ist die Gestaltung von Werbemitteln gefragt? Möglicherweise fällt die Bewerbung besonders auf, wenn ihr ein eigenes designtes Werbemittel beiliegt, und sei es nur ein Feuerzeug oder Kugelschreiber.

Es gibt viele weitere Optionen, beispielsweise die Gestaltung des Lebenslaufs als Grafik. Wichtig ist, dass die Bewerbung Bezug nimmt auf die ausgeschriebene Stelle und auf den potentiellen Arbeitgeber.

Übersichtlich bleiben

Auch wenn es kreativer als diese Standardbewerbung sein darf, eine Bewerbung muss immer übersichtlich bleiben.
Quelle: Sascha Hübers / pixelio.de
Auch kreative Bewerbungen sollten übersichtlich sein, da viele Personalentscheider innerhalb weniger Sekunden eine Vorauswahl treffen. Sie müssen daher die wesentlichen Informationen zur Person und zur Ausbildung schnell finden können.

Deswegen ist neben einer sinnvollen Gliederung eine verständliche, klare Sprache entscheidend. Der tollste Bewerbungsflyer ist sofort aus dem Rennen, wenn er zwar aufwändig gestaltet wurde, aber die persönlichen Daten des Bewerbers und die Motivation für den neuen Job nicht in den Mittelpunkt stellt.

Nicht verstellen

Der Duktus der Bewerbung sollte immer zum potentiellen Arbeitgeber passen, damit sie zum Erfolg führt.
Quelle: Pixabay / Stockvault
Kaum etwas ist schlimmer als eine Bewerbung abzuschicken, die inhaltlich und gestalterisch nicht zu der Person passt, die sie geschrieben hat.

Das fängt schon bei den Details an: Zurückhaltende Menschen sollten auf schreienden Farben verzichten, zu extrovertierten Typen passen keine gedeckten Töne.

Die Bewerbung dient immer auch dazu, den Bewerber näher kennenzulernen, sich ein Bild von seinen Eigenschaften und Fähigkeiten zu machen. Wer sich hier als jemand ausgibt, der er gar nicht ist, wird spätestens beim Vorstellungsgespräch ein echtes Problem bekommen. Authentizität ist in der Kreativszene wichtig.

Formalien beachten

Bei aller Freiheit in der Ausgestaltung einer Bewerbung für kreative Berufe: Man muss dennoch auf die Rechtschreibung, die korrekte Grammatik und die Zeichensetzung achten.

Stimmt die Adresse des Unternehmens, sind die eigenen Kontaktdaten korrekt? Stehen wirklich alle Informationen zur Ausbildung, zu Praxiserfahrungen, Fortbildungen, Software- und Fremdsprachenkenntnissen in der Bewerbung?

Beim Schreiben sollte man nicht zu locker und flapsig werden. Deshalb ist es selbstverständlich, sich vorher über das Unternehmen zu informieren und seine Bewerbung inhaltlich und stilistisch an den Ton des möglichen neuen Arbeitgebers anzupassen.

 

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!